Der Sämann

Saatgut aus der Fülle des Lebens-mit-Gott







  • Buchtipps vom Sämann



    vernetzt mit Emergent Deutschland

    Das Buch vom Sämann Wie die Bibel Sinn macht

    Bücher mit dem Sämann In allen Städten und Dörfern Beziehungsweise Leben Zeitgeist
    Zeitgeist
  • Täglich Brot

    • Irisches Gebetbuch
    • Richard Foster, Dallas Willard, Walter Brueggemann (Hrsg.) – Renovaré Spiritual Formation Study Bible
  • Was ich höre

    • Bob Dylan – Nashville Skyline
    • Bon Iver – Bon Iver
    • Coldplay – Mylo Xyloto
    • Jens Böttcher – Viva Dolorosa
    • Johnny Cash – Bootleg Vol. 2: From Memphis to Hollywood
    • Johnny Cash – Bootleg Vol.3: Live Around the World
    • Johnny Cash – I Would Like to See You Again
    • Johnny Cash – Now, there Was a Song!
  • Was ich lese

    • Gustav Aulén – Das christliche Gottesbild in Vergangenheit und Gegenwart: Eine Umrißzeichnung
    • Manfred Scheuch – Historischer Atlas Deutschland: Vom Frankenreich bis zur Wiedervereinigung
    • Saul Friedländer – Das Dritte Reich und die Juden
    • Stephen R. Covey – The 8th Habit: From Effectiveness to Greatness
    • Thomas C. Oden und Cindy Crosby – Ancient Christian Devotional: A Year of Weekly Readings
    • William Shakespeare – The Complete Works
Egoload - Analytischer Denker

Emergent Village

Friend of Missional

Firefox

Falls dieser Blog nicht richtig angezeigt wird, klicke hier

Dieser Blog ist lizensiert unter einer Creative Commons 3.0-Lizenz

ecto

apple

Döner macht schöner!

[Wegmarken] Levitikus 5 – Vom Umgang mit Sünde und Schuld

15. April 2006

Nochmal zu unbewußter oder unabsichtlicher Sünde: Das Vergehen ist zu bekennen und ein Sündopfer darzubringen. Daraufhin erwirkt der Priester mit dem Blut des Opfertiers Sühne. Wer sich aus Versehen am Eigentum anderer (und Gottes) vergreift, muß ein Schuldopfer darbringen, den Schaden ersetzen und ein Fünftel dazugeben. Wieder erwirkt der Priester mit dem Blut des Opfertiers Sühne und Gott vergibt.

Wieder wird deutlich: Sünde ist ernstzunehmen. Eine Dissonanz in der Harmonie. Nicht einfach wegzuwischen. Zuerst bekennen – vor Gott und Menschen. Dann den Schaden ersetzen, um die Harmonie zwischen Mensch und Mensch wiederherzustellen. Vergebung der Schuld gewährt Gott aufgrund des Opfertodes Jesu. „Wiedergutmachen“ läßt sich Sünde nie. Vergebung ist nicht möglich aufgrund meiner Anstrengung; sie bleibt ein teuer bezahltes Geschenk.

del.icio.us:[Wegmarken] Levitikus 5 - Vom Umgang mit Sünde und Schuld digg:[Wegmarken] Levitikus 5 - Vom Umgang mit Sünde und Schuld spurl:[Wegmarken] Levitikus 5 - Vom Umgang mit Sünde und Schuld wists:[Wegmarken] Levitikus 5 - Vom Umgang mit Sünde und Schuld simpy:[Wegmarken] Levitikus 5 - Vom Umgang mit Sünde und Schuld newsvine:[Wegmarken] Levitikus 5 - Vom Umgang mit Sünde und Schuld blinklist:[Wegmarken] Levitikus 5 - Vom Umgang mit Sünde und Schuld furl:[Wegmarken] Levitikus 5 - Vom Umgang mit Sünde und Schuld reddit:[Wegmarken] Levitikus 5 - Vom Umgang mit Sünde und Schuld fark:[Wegmarken] Levitikus 5 - Vom Umgang mit Sünde und Schuld blogmarks:[Wegmarken] Levitikus 5 - Vom Umgang mit Sünde und Schuld Y!:[Wegmarken] Levitikus 5 - Vom Umgang mit Sünde und Schuld smarking:[Wegmarken] Levitikus 5 - Vom Umgang mit Sünde und Schuld magnolia:[Wegmarken] Levitikus 5 - Vom Umgang mit Sünde und Schuld segnalo:[Wegmarken] Levitikus 5 - Vom Umgang mit Sünde und Schuld gifttagging:[Wegmarken] Levitikus 5 - Vom Umgang mit Sünde und Schuld

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>