Der Sämann

Saatgut aus der Fülle des Lebens-mit-Gott







  • Buchtipps vom Sämann



    vernetzt mit Emergent Deutschland

    Das Buch vom Sämann Wie die Bibel Sinn macht

    Bücher mit dem Sämann In allen Städten und Dörfern Beziehungsweise Leben Zeitgeist
    Zeitgeist
  • Täglich Brot

    • Irisches Gebetbuch
    • Richard Foster, Dallas Willard, Walter Brueggemann (Hrsg.) – Renovaré Spiritual Formation Study Bible
  • Was ich höre

    • Bob Dylan – Nashville Skyline
    • Bon Iver – Bon Iver
    • Coldplay – Mylo Xyloto
    • Jens Böttcher – Viva Dolorosa
    • Johnny Cash – Bootleg Vol. 2: From Memphis to Hollywood
    • Johnny Cash – Bootleg Vol.3: Live Around the World
    • Johnny Cash – I Would Like to See You Again
    • Johnny Cash – Now, there Was a Song!
  • Was ich lese

    • Gustav Aulén – Das christliche Gottesbild in Vergangenheit und Gegenwart: Eine Umrißzeichnung
    • Manfred Scheuch – Historischer Atlas Deutschland: Vom Frankenreich bis zur Wiedervereinigung
    • Saul Friedländer – Das Dritte Reich und die Juden
    • Stephen R. Covey – The 8th Habit: From Effectiveness to Greatness
    • Thomas C. Oden und Cindy Crosby – Ancient Christian Devotional: A Year of Weekly Readings
    • William Shakespeare – The Complete Works
Egoload - Analytischer Denker

Emergent Village

Friend of Missional

Firefox

Falls dieser Blog nicht richtig angezeigt wird, klicke hier

Dieser Blog ist lizensiert unter einer Creative Commons 3.0-Lizenz

ecto

apple

Döner macht schöner!

[Wegmarken] Levitikus 14 – Altes und neues Leben

25. April 2006

Ein langwieriges Ritual zur Wiedereingliederung in die Volksgemeinschaft nach Aussatz wird in diesem Kapitel beschrieben: Außerhalb des Lagers klärt der Priester ab, ob der Aussätzige geheilt ist. Ist das der Fall, werden zwei lebende Vögel geholt, von denen der eine über einem irdenen Gefäß voll frischen Wassers geschlachet wird. In das Blut des geschlachteten Volges wird Zedernholz, Ysop, purpurner Stoff und der zweite, noch lebende Vogel getaucht. Der vom Aussatz Geheilte wird siebenmal mit dem Blut besprengt und reingesprochen, worauf der noch lebende Vogel frei gelassen wird und fortfliegen kann. Der Geheilte wäscht seine Kleider, rasiert alle seine Haare ab, kommt ins Lager, muß aber sieben Tage lang außerhalb seines Zeltes leben, bevor er sich dann am achten Tag nochmals alle Haare incl. Augenbrauen abzurasieren, ein Bad zu nehmen und seine Kleider zu waschen hat. Am achten Tag bringt er ein Sündopfer, Schuldopfer und Speisofer dar, der Priester bestreicht sein rechtes Ohrläppchen, rechten Daumen, rechte große Zehe mit Blut und Öl, erwirkt Sühne und spricht ihn rein.

Ganz fremd ist mir das, vor allem meine Haare würd ich nicht so gerne hergeben 😉 Deutlich wird hier aber, welch tiefgehendes Ritual nötig ist. Interessante Motive, die hier anklingen und an innerbiblische Parallelen denken lassen. Sühne und das Opfer Jesu, Zedernholz und das Kreuz von Golgatha, Ysop und das erste Passamahl, Purpur und unsere Sünde, Reinigung und Kleider waschen, Hingabe des ganzen Lebens und Tuns (Ohr, Hand, Fuß). Aber das hatten wir ja alles schon in den letzten Kapiteln. Was hier neu und ganz anders ist, sind die beiden Vögel. Da wird vielleicht eine Melodie gespielt, die erst in Römer 6 wieder auftaucht. Der geschlachtete Vogel kann dann mit dem alten Leben außerhalb der Gemeinschaft des Gottesvolkes nach eigenem Gutdünken unter der Herrschaft des „Mächtigen, der in der Luft herrscht“ gleichgesetzt werden – fern vom Heil. Dieses Leben und seine sündige Befleckung hat keine Zukunft. Es muß sterben. Der zweite Vogel wurde in das Blut getaucht und konnte dann frei fliegen. Gestorben mit Christus jetzt in der Freiheit der Kinder Gottes innerhalb der neuen Gemeinschaft leben – Rückkehr ins Volk und Wiedereingepfropftwerden in den edlen Ölbaum. Schöne Parallele.

Als Abschluß des Kapitels werden noch vom Aussatz befallene Häuser behandelt, die Israel dann in Kanaan erleben wird. Verseuchte Steine werden herausgerissen und durch andere ersetzt. Wuchert der Aussatz weiter, gilt das Haus als unrein und muß abgerissen werden. Hört es auf, wird das Ritual mit den Vögeln durchzogen. Ein weiteres Mal wird klar: Ich kann keinen Teilbereich meines Lebens von meinem Leben-mit-Gott ausschließen.

del.icio.us:[Wegmarken] Levitikus 14 - Altes und neues Leben digg:[Wegmarken] Levitikus 14 - Altes und neues Leben spurl:[Wegmarken] Levitikus 14 - Altes und neues Leben wists:[Wegmarken] Levitikus 14 - Altes und neues Leben simpy:[Wegmarken] Levitikus 14 - Altes und neues Leben newsvine:[Wegmarken] Levitikus 14 - Altes und neues Leben blinklist:[Wegmarken] Levitikus 14 - Altes und neues Leben furl:[Wegmarken] Levitikus 14 - Altes und neues Leben reddit:[Wegmarken] Levitikus 14 - Altes und neues Leben fark:[Wegmarken] Levitikus 14 - Altes und neues Leben blogmarks:[Wegmarken] Levitikus 14 - Altes und neues Leben Y!:[Wegmarken] Levitikus 14 - Altes und neues Leben smarking:[Wegmarken] Levitikus 14 - Altes und neues Leben magnolia:[Wegmarken] Levitikus 14 - Altes und neues Leben segnalo:[Wegmarken] Levitikus 14 - Altes und neues Leben gifttagging:[Wegmarken] Levitikus 14 - Altes und neues Leben

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>