Der Sämann

Saatgut aus der Fülle des Lebens-mit-Gott







  • Buchtipps vom Sämann



    vernetzt mit Emergent Deutschland

    Das Buch vom Sämann Wie die Bibel Sinn macht

    Bücher mit dem Sämann In allen Städten und Dörfern Beziehungsweise Leben Zeitgeist
    Zeitgeist
  • Täglich Brot

    • Irisches Gebetbuch
    • Richard Foster, Dallas Willard, Walter Brueggemann (Hrsg.) – Renovaré Spiritual Formation Study Bible
  • Was ich höre

    • Bob Dylan – Nashville Skyline
    • Bon Iver – Bon Iver
    • Coldplay – Mylo Xyloto
    • Jens Böttcher – Viva Dolorosa
    • Johnny Cash – Bootleg Vol. 2: From Memphis to Hollywood
    • Johnny Cash – Bootleg Vol.3: Live Around the World
    • Johnny Cash – I Would Like to See You Again
    • Johnny Cash – Now, there Was a Song!
  • Was ich lese

    • Gustav Aulén – Das christliche Gottesbild in Vergangenheit und Gegenwart: Eine Umrißzeichnung
    • Manfred Scheuch – Historischer Atlas Deutschland: Vom Frankenreich bis zur Wiedervereinigung
    • Saul Friedländer – Das Dritte Reich und die Juden
    • Stephen R. Covey – The 8th Habit: From Effectiveness to Greatness
    • Thomas C. Oden und Cindy Crosby – Ancient Christian Devotional: A Year of Weekly Readings
    • William Shakespeare – The Complete Works
Egoload - Analytischer Denker

Emergent Village

Friend of Missional

Firefox

Falls dieser Blog nicht richtig angezeigt wird, klicke hier

Dieser Blog ist lizensiert unter einer Creative Commons 3.0-Lizenz

ecto

apple

Döner macht schöner!

[Wegmarken] Levitikus 11 – Reine und unreine Tiere

23. April 2006

47 Verse in denen es darum geht, welche von den Tieren des Landes, im Wasser, Vögeln und Insekten rein und welche unrein sind. Die reinen dürfen gegessen werden, die unreinen nicht, wer deren Aas berührt wird selbst unrein bis zum Abend und kann nicht in die Gegenwart Gottes kommen. Gott macht deutlich: So wie er heilig ist, soll sein Volk heilig sein, ausgesondert für ihn und zur Gemeinschaft mit ihm. Das wird ganz praktisch deutlich an dem, was gegessen wird.
Was heißt das für uns? Sicher gibt es keine Tiere, die wir nicht essen dürfen (1Tim 4,4). Dennoch soll man an unserem Leben erkennen können, dass es ausgesondert ist für Gott. Was bedeutet das für Dich?

del.icio.us:[Wegmarken] Levitikus 11 - Reine und unreine Tiere digg:[Wegmarken] Levitikus 11 - Reine und unreine Tiere spurl:[Wegmarken] Levitikus 11 - Reine und unreine Tiere wists:[Wegmarken] Levitikus 11 - Reine und unreine Tiere simpy:[Wegmarken] Levitikus 11 - Reine und unreine Tiere newsvine:[Wegmarken] Levitikus 11 - Reine und unreine Tiere blinklist:[Wegmarken] Levitikus 11 - Reine und unreine Tiere furl:[Wegmarken] Levitikus 11 - Reine und unreine Tiere reddit:[Wegmarken] Levitikus 11 - Reine und unreine Tiere fark:[Wegmarken] Levitikus 11 - Reine und unreine Tiere blogmarks:[Wegmarken] Levitikus 11 - Reine und unreine Tiere Y!:[Wegmarken] Levitikus 11 - Reine und unreine Tiere smarking:[Wegmarken] Levitikus 11 - Reine und unreine Tiere magnolia:[Wegmarken] Levitikus 11 - Reine und unreine Tiere segnalo:[Wegmarken] Levitikus 11 - Reine und unreine Tiere gifttagging:[Wegmarken] Levitikus 11 - Reine und unreine Tiere

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>