Der Sämann

Saatgut aus der Fülle des Lebens-mit-Gott







  • Buchtipps vom Sämann



    vernetzt mit Emergent Deutschland

    Das Buch vom Sämann Wie die Bibel Sinn macht

    Bücher mit dem Sämann In allen Städten und Dörfern Beziehungsweise Leben Zeitgeist
    Zeitgeist
  • Täglich Brot

    • Irisches Gebetbuch
    • Richard Foster, Dallas Willard, Walter Brueggemann (Hrsg.) – Renovaré Spiritual Formation Study Bible
  • Was ich höre

    • Bob Dylan – Nashville Skyline
    • Bon Iver – Bon Iver
    • Coldplay – Mylo Xyloto
    • Jens Böttcher – Viva Dolorosa
    • Johnny Cash – Bootleg Vol. 2: From Memphis to Hollywood
    • Johnny Cash – Bootleg Vol.3: Live Around the World
    • Johnny Cash – I Would Like to See You Again
    • Johnny Cash – Now, there Was a Song!
  • Was ich lese

    • Gustav Aulén – Das christliche Gottesbild in Vergangenheit und Gegenwart: Eine Umrißzeichnung
    • Manfred Scheuch – Historischer Atlas Deutschland: Vom Frankenreich bis zur Wiedervereinigung
    • Saul Friedländer – Das Dritte Reich und die Juden
    • Stephen R. Covey – The 8th Habit: From Effectiveness to Greatness
    • Thomas C. Oden und Cindy Crosby – Ancient Christian Devotional: A Year of Weekly Readings
    • William Shakespeare – The Complete Works
Egoload - Analytischer Denker

Emergent Village

Friend of Missional

Firefox

Falls dieser Blog nicht richtig angezeigt wird, klicke hier

Dieser Blog ist lizensiert unter einer Creative Commons 3.0-Lizenz

ecto

apple

Döner macht schöner!

[Wegmarken] Josua 6 (1) – Verschlossen? Offen! Auch wenn’s komisch klingt…

24. April 2007

Die Einwohner Jerichos fürchten sich vor Israel und verschließen ihre Stadt. Gott aber spricht zu Israel: „Ich habe euch die Stadt übergeben“. Und Gott gibt die (mittlerweile legendäre) Anweisung an sein Volk, angeführt von den Priestern mit der Bundeslade an sechs Tagen einmal um Jericho zu ziehen. Am siebten Tag sollen es dann sieben Umläufe sein. Beim letzten Mal sollen die Trompeten geblasen werden und das ganze Volk laut schreien. Darauf werde dann die Stadtmauer Jerichos einfallen.

Eine Episode, die zum Nachdenken anregt. Eine verschlossene Stadt. Keine Chance für Israel, sie einzunehmen. Eigentlich. Aber „was bei den Menschen unmöglich ist, das ist möglich bei Gott“. Eine interessante Aussage: „Ich habe euch die Stadt übergeben“. Gott ist der Eigentümer, der Entscheidungen zu treffen hat. Und er hat Israel die Stadt übergeben. Zu einem Zeitpunkt, da Jerichos Mauern noch hoch aufragen, hat der Allmächtige seinen Entschluß schon getroffen, wie die Vergangenheitsform deutlich macht: Ich habe euch die Stadt übergeben. Sie gehört bereits euch. Auch wenn der äußere Anschein etwas völlig Anderes nahelegt.

Aber obwohl Gott Jericho schon an sein Volk übergeben hatte, mußte Israel die Stadt noch einnehmen. Und wie sollte das geschehen? Auf eine Weise, die für menschliche Ohren absolut lächerlich klingt: Sechs Tage lang einmal im Gänsemarsch um die sich wahrscheinlich außerordentlich amüsierenden Feinde herum, das ganze am siebten Tag gleich nochmal (Randnotiz: Zumindest einmal in dieser Woche wurde der Sabbat gebrochen…) und dann einmal Krach machen. Absurd. Eigentlich.

Was ich aus dieser Geschichte gelernt habe:
Entscheidend ist nicht, was vor meinen Augen ist, sondern was Gott mir sagt (Aber bitte, bitte, bitte: Verwende diese Erkenntnis nicht dazu, irgendwelche Schriftstellen aus dem Zusammenhang zu reißen und dann zu proklamieren, was Gott Dir anscheinend alles übergeben hat – er trifft seine Entscheidungen souverän und ist nicht mit einem Kaugummiautomaten zu vergleichen, der bei Einwurf einer Münze [eines Gebetes, des richtigen Bekenntnisses, Glaubenskraft Stufe 7 etc.] das gewünschte Produkt [Heilung, Sieg etc.] ausspuckt. Gott hält sich nicht zwangsläufig an von Menschen aufgestellte „biblische Prinzipien“… Nebenbei war es Gottes einmalige Strategie für Israel damals, Jericho zu umkreisen. Lustig, wie oft ich es schon erlebt habe, dass aus einer Gebetszeit heraus „ein Eindruck da war“, man solle jetzt siebenmal im Gebet um das zu bebetende Gebäude/Gelände marschieren – und nie ist das gewünschte Ergebnis eingetreten…)

Für Dich:
Was scheint Dir verschlossen? In welcher Situation Deines Lebens bekommst Du kein Bein auf den Boden? Vielleicht ist es wieder einmal angebracht, Deine eigenen Anstrengungen zu beenden, nach Gottes Gedanken zu suchen und ihm einfach zu gehorchen. Was könnte wahnsinniger klingen, als zwölfmal um eine Stadt rumzurennen und beim dreizehnten Mal dann Zeter und Mordio zu brüllen? Aber diese Strategie war Gottes Strategie. Vielleicht war sie auch eine Lektion in Demut, bei der Israel lernen sollte, sich nicht auf Heer oder Kraft zu verlassen, sondern auf den Geist Gottes… Warum sollte es bei Dir anders sein?

Technorati Tags: ,

del.icio.us:[Wegmarken] Josua 6 (1) - Verschlossen? Offen! Auch wenn's komisch klingt... digg:[Wegmarken] Josua 6 (1) - Verschlossen? Offen! Auch wenn's komisch klingt... spurl:[Wegmarken] Josua 6 (1) - Verschlossen? Offen! Auch wenn's komisch klingt... wists:[Wegmarken] Josua 6 (1) - Verschlossen? Offen! Auch wenn's komisch klingt... simpy:[Wegmarken] Josua 6 (1) - Verschlossen? Offen! Auch wenn's komisch klingt... newsvine:[Wegmarken] Josua 6 (1) - Verschlossen? Offen! Auch wenn's komisch klingt... blinklist:[Wegmarken] Josua 6 (1) - Verschlossen? Offen! Auch wenn's komisch klingt... furl:[Wegmarken] Josua 6 (1) - Verschlossen? Offen! Auch wenn's komisch klingt... reddit:[Wegmarken] Josua 6 (1) - Verschlossen? Offen! Auch wenn's komisch klingt... fark:[Wegmarken] Josua 6 (1) - Verschlossen? Offen! Auch wenn's komisch klingt... blogmarks:[Wegmarken] Josua 6 (1) - Verschlossen? Offen! Auch wenn's komisch klingt... Y!:[Wegmarken] Josua 6 (1) - Verschlossen? Offen! Auch wenn's komisch klingt... smarking:[Wegmarken] Josua 6 (1) - Verschlossen? Offen! Auch wenn's komisch klingt... magnolia:[Wegmarken] Josua 6 (1) - Verschlossen? Offen! Auch wenn's komisch klingt... segnalo:[Wegmarken] Josua 6 (1) - Verschlossen? Offen! Auch wenn's komisch klingt... gifttagging:[Wegmarken] Josua 6 (1) - Verschlossen? Offen! Auch wenn's komisch klingt...

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>