Der Sämann

Saatgut aus der Fülle des Lebens-mit-Gott







  • Buchtipps vom Sämann



    vernetzt mit Emergent Deutschland

    Das Buch vom Sämann Wie die Bibel Sinn macht

    Bücher mit dem Sämann In allen Städten und Dörfern Beziehungsweise Leben Zeitgeist
    Zeitgeist
  • Täglich Brot

    • Irisches Gebetbuch
    • Richard Foster, Dallas Willard, Walter Brueggemann (Hrsg.) – Renovaré Spiritual Formation Study Bible
  • Was ich höre

    • Bob Dylan – Nashville Skyline
    • Bon Iver – Bon Iver
    • Coldplay – Mylo Xyloto
    • Jens Böttcher – Viva Dolorosa
    • Johnny Cash – Bootleg Vol. 2: From Memphis to Hollywood
    • Johnny Cash – Bootleg Vol.3: Live Around the World
    • Johnny Cash – I Would Like to See You Again
    • Johnny Cash – Now, there Was a Song!
  • Was ich lese

    • Gustav Aulén – Das christliche Gottesbild in Vergangenheit und Gegenwart: Eine Umrißzeichnung
    • Manfred Scheuch – Historischer Atlas Deutschland: Vom Frankenreich bis zur Wiedervereinigung
    • Saul Friedländer – Das Dritte Reich und die Juden
    • Stephen R. Covey – The 8th Habit: From Effectiveness to Greatness
    • Thomas C. Oden und Cindy Crosby – Ancient Christian Devotional: A Year of Weekly Readings
    • William Shakespeare – The Complete Works
Egoload - Analytischer Denker

Emergent Village

Friend of Missional

Firefox

Falls dieser Blog nicht richtig angezeigt wird, klicke hier

Dieser Blog ist lizensiert unter einer Creative Commons 3.0-Lizenz

ecto

apple

Döner macht schöner!

[Wegmarken] Deuteronomium 27 (1) – Zeichen am Weg

22. September 2006

Beim Betreten des verheißenen Landes sollen die Israeliten auf zwölf Steinen die Worte des Gesetzes Gottes aufschreiben und diese zusammen mit einem Altar aus zwölf unbehauenen Steinen auf dem Berg Ebal aufstellen, Dankopfer darbringen und eine Feier halten. Dabei steht die Einnahme des Landes noch aus – viele Schlachten gegen die Kanaaniter sind noch zu schlagen -, aber das Etappenziel wird gefeiert, das neue Land wird Gott geweiht und unter der Anrufung Gottes betreten. Altar und Steintafeln dienen als Erinnerung und Mahnmal, auf dem Weg Gottes zu gehen. Wie betrittst Du ein neues Jahr/einen neuen Lebensabschnitt? Welche „Altäre“ oder „Steinmale“ stellst Du auf, um Dich an Gottes Gegenwart, Wirken und Deine Hingabe ihm gegenüber zu erinnern?

del.icio.us:[Wegmarken] Deuteronomium 27 (1) - Zeichen am Weg digg:[Wegmarken] Deuteronomium 27 (1) - Zeichen am Weg spurl:[Wegmarken] Deuteronomium 27 (1) - Zeichen am Weg wists:[Wegmarken] Deuteronomium 27 (1) - Zeichen am Weg simpy:[Wegmarken] Deuteronomium 27 (1) - Zeichen am Weg newsvine:[Wegmarken] Deuteronomium 27 (1) - Zeichen am Weg blinklist:[Wegmarken] Deuteronomium 27 (1) - Zeichen am Weg furl:[Wegmarken] Deuteronomium 27 (1) - Zeichen am Weg reddit:[Wegmarken] Deuteronomium 27 (1) - Zeichen am Weg fark:[Wegmarken] Deuteronomium 27 (1) - Zeichen am Weg blogmarks:[Wegmarken] Deuteronomium 27 (1) - Zeichen am Weg Y!:[Wegmarken] Deuteronomium 27 (1) - Zeichen am Weg smarking:[Wegmarken] Deuteronomium 27 (1) - Zeichen am Weg magnolia:[Wegmarken] Deuteronomium 27 (1) - Zeichen am Weg segnalo:[Wegmarken] Deuteronomium 27 (1) - Zeichen am Weg gifttagging:[Wegmarken] Deuteronomium 27 (1) - Zeichen am Weg

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>