Der Sämann

Saatgut aus der Fülle des Lebens-mit-Gott







  • Buchtipps vom Sämann



    vernetzt mit Emergent Deutschland

    Das Buch vom Sämann Wie die Bibel Sinn macht

    Bücher mit dem Sämann In allen Städten und Dörfern Beziehungsweise Leben Zeitgeist
    Zeitgeist
  • Täglich Brot

    • Irisches Gebetbuch
    • Richard Foster, Dallas Willard, Walter Brueggemann (Hrsg.) – Renovaré Spiritual Formation Study Bible
  • Was ich höre

    • Bob Dylan – Nashville Skyline
    • Bon Iver – Bon Iver
    • Coldplay – Mylo Xyloto
    • Jens Böttcher – Viva Dolorosa
    • Johnny Cash – Bootleg Vol. 2: From Memphis to Hollywood
    • Johnny Cash – Bootleg Vol.3: Live Around the World
    • Johnny Cash – I Would Like to See You Again
    • Johnny Cash – Now, there Was a Song!
  • Was ich lese

    • Gustav Aulén – Das christliche Gottesbild in Vergangenheit und Gegenwart: Eine Umrißzeichnung
    • Manfred Scheuch – Historischer Atlas Deutschland: Vom Frankenreich bis zur Wiedervereinigung
    • Saul Friedländer – Das Dritte Reich und die Juden
    • Stephen R. Covey – The 8th Habit: From Effectiveness to Greatness
    • Thomas C. Oden und Cindy Crosby – Ancient Christian Devotional: A Year of Weekly Readings
    • William Shakespeare – The Complete Works
Egoload - Analytischer Denker

Emergent Village

Friend of Missional

Firefox

Falls dieser Blog nicht richtig angezeigt wird, klicke hier

Dieser Blog ist lizensiert unter einer Creative Commons 3.0-Lizenz

ecto

apple

Döner macht schöner!

[Wegmarken] Deuteronomium 23 (3) – Verschiedenes

8. September 2006

Entflohene Sklaven sollen nicht zurückgegeben werden, sondern frei wohnen dürfen und nicht unterdrückt werden – eine Weisung, die mich ins Nachdenken bringt, gibt es doch klare Vorschriften für (israelitische) Sklaven inklusive Entlassung im Sabbatjahr etc. Entweder handelt es sich hier um ausländische Sklaven, oder? Sklaverei war ja nicht verboten, sondern man verkaufte sich bzw. seine Arbeit auf absehbare Zeit an den Eigentümer. Daher wäre Flucht ja ein Brechen des Kaufvertrages. Strange…

Mose wendet sich gegen (männliche und weibliche) Tempelprostitution. Auf diese Weise erworbenes Geld darf auch nicht ins Gotteshaus gebracht und zur Bezahlung eines Gelübdes verwendet werden.

Zinsen dürfen nur von Nicht-Israeliten erhoben werden, nicht von Volksgenossen. Ein Hinweis darauf, wie wir als Gemeinde einander dienen können.

Wer Gott gegenüber ein Gelübde ablegt, muß dieses auch erfüllen. Wer keine Schuld auf sich laden will, sollte lieber kein Gelübde ablegen. Zu seinem Wort soll man stehen.

Im Weinberg des Nachbarn darf man von seinen Trauben essen, sie aber nicht in einem Behältnis sammeln. Entsprechend ist es gestattet, im Getreidefeld des Nachbarn Ähren mit der Hand zu raufen, aber nicht mit der Sichel zu schneiden. Das (Hunger-)Bedürfnis darf gestillt, der Nächste aber nicht beraubt werden. Ein gutes Prinzip auch für andere Lebensbereiche.

 

del.icio.us:[Wegmarken] Deuteronomium 23 (3) - Verschiedenes digg:[Wegmarken] Deuteronomium 23 (3) - Verschiedenes spurl:[Wegmarken] Deuteronomium 23 (3) - Verschiedenes wists:[Wegmarken] Deuteronomium 23 (3) - Verschiedenes simpy:[Wegmarken] Deuteronomium 23 (3) - Verschiedenes newsvine:[Wegmarken] Deuteronomium 23 (3) - Verschiedenes blinklist:[Wegmarken] Deuteronomium 23 (3) - Verschiedenes furl:[Wegmarken] Deuteronomium 23 (3) - Verschiedenes reddit:[Wegmarken] Deuteronomium 23 (3) - Verschiedenes fark:[Wegmarken] Deuteronomium 23 (3) - Verschiedenes blogmarks:[Wegmarken] Deuteronomium 23 (3) - Verschiedenes Y!:[Wegmarken] Deuteronomium 23 (3) - Verschiedenes smarking:[Wegmarken] Deuteronomium 23 (3) - Verschiedenes magnolia:[Wegmarken] Deuteronomium 23 (3) - Verschiedenes segnalo:[Wegmarken] Deuteronomium 23 (3) - Verschiedenes gifttagging:[Wegmarken] Deuteronomium 23 (3) - Verschiedenes

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>