Der Sämann

Saatgut aus der Fülle des Lebens-mit-Gott







  • Buchtipps vom Sämann



    vernetzt mit Emergent Deutschland

    Das Buch vom Sämann Wie die Bibel Sinn macht

    Bücher mit dem Sämann In allen Städten und Dörfern Beziehungsweise Leben Zeitgeist
    Zeitgeist
  • Täglich Brot

    • Irisches Gebetbuch
    • Richard Foster, Dallas Willard, Walter Brueggemann (Hrsg.) – Renovaré Spiritual Formation Study Bible
  • Was ich höre

    • Bob Dylan – Nashville Skyline
    • Bon Iver – Bon Iver
    • Coldplay – Mylo Xyloto
    • Jens Böttcher – Viva Dolorosa
    • Johnny Cash – Bootleg Vol. 2: From Memphis to Hollywood
    • Johnny Cash – Bootleg Vol.3: Live Around the World
    • Johnny Cash – I Would Like to See You Again
    • Johnny Cash – Now, there Was a Song!
  • Was ich lese

    • Gustav Aulén – Das christliche Gottesbild in Vergangenheit und Gegenwart: Eine Umrißzeichnung
    • Manfred Scheuch – Historischer Atlas Deutschland: Vom Frankenreich bis zur Wiedervereinigung
    • Saul Friedländer – Das Dritte Reich und die Juden
    • Stephen R. Covey – The 8th Habit: From Effectiveness to Greatness
    • Thomas C. Oden und Cindy Crosby – Ancient Christian Devotional: A Year of Weekly Readings
    • William Shakespeare – The Complete Works
Egoload - Analytischer Denker

Emergent Village

Friend of Missional

Firefox

Falls dieser Blog nicht richtig angezeigt wird, klicke hier

Dieser Blog ist lizensiert unter einer Creative Commons 3.0-Lizenz

ecto

apple

Döner macht schöner!

[Wegmarken] Deuteronomium 22 (2) – Sex und Ehe

4. September 2006

Wer seine Frau loshaben will und sie anklagt, sie sei nicht jungfräulich in die Ehe gekommen, kann widerlegt werden, indem die Eltern der Braut die blutbefleckten Bettbezüge der Hochzeitsnacht vorzeigen. In diesem Fall muß der verleumdende Ehemann den Eltern eine Strafe zahlen, er behält seine Frau und darf sich sein Leben lang nicht von ihr scheiden lassen. Stimmt die Anklage allerdings, dann soll die Frau gesteinigt werden, weil sie sich im Haus ihres Vaters ihr prostituiert hat. Offensichtlich tragen die Eltern die Verantwortung für die Unbeflecktheit ihrer Tochter und werden dadurch geschändet.

Wer mit der Frau eines anderen schläft, begeht Ehebruch. In diesem Fall werden beide gesteinigt. Wer innerhalb einer Stadt mit einer Verlobten schläft, begeht Ehebruch. In diesem Fall werden auch beide gesteinigt – die Frau hätte um Hilfe rufen können, hat es aber wohl nicht getan. Wer auf dem Feld, außerhalb der Stadt mit einer Verlobten schläft, begeht Ehebruch. In diesem Fall wird nur der Mann gesteinigt – die Frau hat vielleicht um Hilfe gerufen, aber es hat sie keiner gehört. Wer mit einer Frau schläft, die noch nicht verlobt ist, soll diese zur Frau nehmen und eine Strafe an die Eltern zahlen. Außerdem darf er sich sein Leben lang nicht von ihr scheiden lassen. Das Kapitel schließt mit dem Verbot, mit der Frau seines Vaters zu schlafen.

Nüchtern und praktisch werden diese Themen abgearbeitet. Und nur von der damaligen Kultur her zu verstehen. Es gibt wenige Gesetzeskataloge im AT, die in unserer heutigen Kultur einen solchen Aufschrei erregen würden. Darum will ich mich auf eine Beobachtung beschränken, welche immer wieder Anlass zu Diskussionen gibt: Es war die Idee Gottes, Geschlechtsverkehr in den Schutzraum der Ehe einzubetten. Weitere Gedanken gehen aus diesem Kapitel zwar hervor, aber die Schlußfolgerungen stehen auf zu dünnem Eis…

del.icio.us:[Wegmarken] Deuteronomium 22 (2) - Sex und Ehe digg:[Wegmarken] Deuteronomium 22 (2) - Sex und Ehe spurl:[Wegmarken] Deuteronomium 22 (2) - Sex und Ehe wists:[Wegmarken] Deuteronomium 22 (2) - Sex und Ehe simpy:[Wegmarken] Deuteronomium 22 (2) - Sex und Ehe newsvine:[Wegmarken] Deuteronomium 22 (2) - Sex und Ehe blinklist:[Wegmarken] Deuteronomium 22 (2) - Sex und Ehe furl:[Wegmarken] Deuteronomium 22 (2) - Sex und Ehe reddit:[Wegmarken] Deuteronomium 22 (2) - Sex und Ehe fark:[Wegmarken] Deuteronomium 22 (2) - Sex und Ehe blogmarks:[Wegmarken] Deuteronomium 22 (2) - Sex und Ehe Y!:[Wegmarken] Deuteronomium 22 (2) - Sex und Ehe smarking:[Wegmarken] Deuteronomium 22 (2) - Sex und Ehe magnolia:[Wegmarken] Deuteronomium 22 (2) - Sex und Ehe segnalo:[Wegmarken] Deuteronomium 22 (2) - Sex und Ehe gifttagging:[Wegmarken] Deuteronomium 22 (2) - Sex und Ehe

5 Kommentare zu “[Wegmarken] Deuteronomium 22 (2) – Sex und Ehe”

  1. manu sagt:

    Komm scho Kärlle ! Wer A sagt sollte auch B sagen !!!

  2. Judith sagt:

    Was passiert, wenn eine Frau in der Stadt vergewaltigt wird, sie um Hilfe ruft aber keiner kommt, der ihr hilft?

  3. DoSi sagt:

    @beide: Sorry, dass meine Antwort so spät kommt, normalerweise bekomme ich die Comments per Mail, das war diesmal nicht der Fall, hab sie nur aus Zufall heute gesehen.

    @Manu: Nein, jeder soll selbst weiterdenken…

    @Judith: Zunächst einmal handelt es sich um AT-Gesetz. Das läßt sich nicht 1:1 auf uns heute übertragen. Zweitens hätte sie in einer damaligen Stadt wahrscheinlich jeder gehört. Drittens war es mit der Zivilcourage damals (wohl) anders bestellt als (leider) heute. Viertens lesen wir in Joh 8 wie Jesus mit einer ähnlichen Situation ganz anders umgeht, als es das Gesetz beschreibt. Fünftens ist es ein Skandal, dass solche Dinge heute in Heimerdingen geschehen. Sechstens wünsche ich mir, dass wir bei solchen Dingen dazwischengehen…

  4. Bernd sagt:

    was meinst du mit „ein Skandal, dass solche Dinge heute in Heimerdingen geschehen?

  5. DoSi sagt:

    Vor ein paar Tagen fand hier eine versuchte Vergewaltigung statt. Judith hat darüber gepostet: http://www.p-shuttle.de/Judith/?p=21


Fatal error: Call to undefined function show_manual_subscription_form() in /www/htdocs/pshuttle/dosi/wp-content/themes/wp-andreas09-l10n/comments.php on line 50