Der Sämann

Saatgut aus der Fülle des Lebens-mit-Gott







  • Buchtipps vom Sämann



    vernetzt mit Emergent Deutschland

    Das Buch vom Sämann Wie die Bibel Sinn macht

    Bücher mit dem Sämann In allen Städten und Dörfern Beziehungsweise Leben Zeitgeist
    Zeitgeist
  • Täglich Brot

    • Irisches Gebetbuch
    • Richard Foster, Dallas Willard, Walter Brueggemann (Hrsg.) – Renovaré Spiritual Formation Study Bible
  • Was ich höre

    • Bob Dylan – Nashville Skyline
    • Bon Iver – Bon Iver
    • Coldplay – Mylo Xyloto
    • Jens Böttcher – Viva Dolorosa
    • Johnny Cash – Bootleg Vol. 2: From Memphis to Hollywood
    • Johnny Cash – Bootleg Vol.3: Live Around the World
    • Johnny Cash – I Would Like to See You Again
    • Johnny Cash – Now, there Was a Song!
  • Was ich lese

    • Gustav Aulén – Das christliche Gottesbild in Vergangenheit und Gegenwart: Eine Umrißzeichnung
    • Manfred Scheuch – Historischer Atlas Deutschland: Vom Frankenreich bis zur Wiedervereinigung
    • Saul Friedländer – Das Dritte Reich und die Juden
    • Stephen R. Covey – The 8th Habit: From Effectiveness to Greatness
    • Thomas C. Oden und Cindy Crosby – Ancient Christian Devotional: A Year of Weekly Readings
    • William Shakespeare – The Complete Works
Egoload - Analytischer Denker

Emergent Village

Friend of Missional

Firefox

Falls dieser Blog nicht richtig angezeigt wird, klicke hier

Dieser Blog ist lizensiert unter einer Creative Commons 3.0-Lizenz

ecto

apple

Döner macht schöner!

[Secret Message] Kapitel 2 – Die politische Botschaft Jesu

30. September 2007

[Dies ist der dritte Post über Brian McLaren’s Buch The Secret Message of Jesus: Uncovering the Truth that Could Change Everything. Die Vorgänger: 1|2. Das vorliegende Kapitel gehört zu »Teil 1 – Ausgrabung: Unter der Oberfläche schürfen, um die Botschaft Jesu zu enthüllen«]

In der Rückschau habe ich das Gefühl, daß meine Herangehensweise an das Lesen der Bibel – mein Interpretationsmuster – mir geholfen hat, einige Dinge zu erkennen, mich aber für andere blind gemacht hat. Darum nun ein genauerer Blick auf die historische Situation zur Zeit Jesu.
Das jüdische Volk lebte seit Jahrhunderten unter Unterdrückung und Fremdherrschaft durch die Assyrer, die Babylonier, die Medo-Perser, die Griechen und jetzt die Römer. In den Augen der Juden erschien es falsch, zutiefst falsch, daß heidnische Nationen über ein Volk herrschten, das an den einen wahren und lebendigen Gott glaubte. Wie sollte man jetzt mit der römischen Besatzungsmacht umgehen? Unterschiedliche politische Bewegungen kamen zu unterschiedlichen Ansichten. Wurde der Sohn eines Zimmermanns gefragt, was denn seine Botschaft sei, dann antwortete er: »Ändert euer Denken. Die Herrschaft Gottes ist für alle greifbar. Glaubt an diese gute Nachricht! Das Reich Gottes ist für jeden zugänglich!« Später wird es dann klar: Dieser Mann ist nicht einfach ein weiterer Revolutionär; er ruft zu einer revolutionär neuen Art von Revolution auf.
Er stimmt mit den gewalttätigen Zeloten und den überfrommen Pharisäern (gegen die Herodianer, die sich an den Status quo halten) darin überein, daß der Status quo falsch ist und nicht für akzeptabel gehalten werden sollte. Er stimmt mit den Pharisäern und den Herodianern (gegen die Zeloten) darin überein, daß ein gewaltsamer Umsturz der Römer nicht die Lösung ist. Jedoch steht er auch in starkem Widerspruch zu den Pharisäern: Die Huren und Säufer können nicht zu Sündenböcken gemacht und die Ursache für die Gesamtsituation nur bei ihnen gesucht werden – statt dessen sollten sie geliebt und als Gottes geliebte Kinder angenommen werden. Vieles an seiner Botschaft ist auf frustrierende Weise unklar und paßt nicht in die bekannten Schubladen, klar aber ist: Dieser Zimmermannssohn aus Galiläa fordert jede existierende politische Bewegung zum radikalen Um- und Nachdenken über seine revolutionäre Alternative auf.
Was aber ist diese Alternative? Es geht darum, eine neue politische und soziale und geistliche Realität zu sehen, zu suchen, zu empfangen und in sie einzutreten. Er nennt sie die Herrschaft (oder das Reich) Gottes oder die Herrschaft (oder das Reich) der Himmel. Dieses Reich bedeutet für die Vorherrschaft Cäsars, die in Rom ihr Zentrum hat, eine direkte Herausforderung, weil im Reich Gottes nicht Cäsar, sondern vielmehr der Schöpfer die letzte Instanz ist und man seine eigene Identität, sein Bürgerrecht, nicht in Rom, sondern in einem geistlichen Gefilde, in der Gegenwart Gottes, findet. Wenn Du ein Teil dieses Königreiches bist, dann beginnst Du auf eine Weise zu leben, die andere für dumm und naiv halten. (Die andere Backe hinhalten? Die zweite Meile gehen? Gewalt mit Vergebungsbereitschaft, Opfer und Liebe besiegen? Also bitte – wach mal auf!) Wieder andere aber mögen in Deinem Lebensstil eine mutige und wilde Hoffnung sehen, die die Welt heilen und verändern könnte.

Technorati Tags: , ,

del.icio.us:[Secret Message] Kapitel 2 - Die politische Botschaft Jesu digg:[Secret Message] Kapitel 2 - Die politische Botschaft Jesu spurl:[Secret Message] Kapitel 2 - Die politische Botschaft Jesu wists:[Secret Message] Kapitel 2 - Die politische Botschaft Jesu simpy:[Secret Message] Kapitel 2 - Die politische Botschaft Jesu newsvine:[Secret Message] Kapitel 2 - Die politische Botschaft Jesu blinklist:[Secret Message] Kapitel 2 - Die politische Botschaft Jesu furl:[Secret Message] Kapitel 2 - Die politische Botschaft Jesu reddit:[Secret Message] Kapitel 2 - Die politische Botschaft Jesu fark:[Secret Message] Kapitel 2 - Die politische Botschaft Jesu blogmarks:[Secret Message] Kapitel 2 - Die politische Botschaft Jesu Y!:[Secret Message] Kapitel 2 - Die politische Botschaft Jesu smarking:[Secret Message] Kapitel 2 - Die politische Botschaft Jesu magnolia:[Secret Message] Kapitel 2 - Die politische Botschaft Jesu segnalo:[Secret Message] Kapitel 2 - Die politische Botschaft Jesu gifttagging:[Secret Message] Kapitel 2 - Die politische Botschaft Jesu

2 Kommentare zu “[Secret Message] Kapitel 2 – Die politische Botschaft Jesu”

  1. [Secret Message] Kapitel 20 - Die Ernte des Königreichs » Der Sämann » Blog Archiv » [Secret Message] Kapitel 20 - Die Ernte des Königreichs sagt:

    […] The Secret Message of Jesus: Uncovering the Truth that Could Change Everything. Die Vorgänger: 1|2|3|4|5|6|7|8|9|10|11|12|13|14|15|16|17|18|19|20. Das vorliegende Kapitel gehört zu Teil 3: »Stell […]

  2. Markus sagt:

    Eine wirklich schöne und informative Zusammenfassung! Bin gerade dabei, das Buch zu lesen, aber erst etwa einen Drittel durch. Was mir bislang unklar blieb: Welche Richtung von Eschatologie vertritt McLaren und aus welcher eschatologischen Perspektive hast du selbst das Buch gelesen? (Zitat: „Dazu komme ich mit der aus meiner Sicht sehr verkürzten Deutung des Todes Jesu und der ausschließlich diesseitigen Eschatologie nicht klar“ … was ist eine „diesseitige Eschatologie“?).
    Gerne schliesse ich mich dem Dank von Dermob an. Da steckt viel Mühe drin, ein wertvoller Beitrag!


Fatal error: Call to undefined function show_manual_subscription_form() in /www/htdocs/pshuttle/dosi/wp-content/themes/wp-andreas09-l10n/comments.php on line 50