Der Sämann

Saatgut aus der Fülle des Lebens-mit-Gott







  • Buchtipps vom Sämann



    vernetzt mit Emergent Deutschland

    Das Buch vom Sämann Wie die Bibel Sinn macht

    Bücher mit dem Sämann In allen Städten und Dörfern Beziehungsweise Leben Zeitgeist
    Zeitgeist
  • Täglich Brot

    • Irisches Gebetbuch
    • Richard Foster, Dallas Willard, Walter Brueggemann (Hrsg.) – Renovaré Spiritual Formation Study Bible
  • Was ich höre

    • Bob Dylan – Nashville Skyline
    • Bon Iver – Bon Iver
    • Coldplay – Mylo Xyloto
    • Jens Böttcher – Viva Dolorosa
    • Johnny Cash – Bootleg Vol. 2: From Memphis to Hollywood
    • Johnny Cash – Bootleg Vol.3: Live Around the World
    • Johnny Cash – I Would Like to See You Again
    • Johnny Cash – Now, there Was a Song!
  • Was ich lese

    • Gustav Aulén – Das christliche Gottesbild in Vergangenheit und Gegenwart: Eine Umrißzeichnung
    • Manfred Scheuch – Historischer Atlas Deutschland: Vom Frankenreich bis zur Wiedervereinigung
    • Saul Friedländer – Das Dritte Reich und die Juden
    • Stephen R. Covey – The 8th Habit: From Effectiveness to Greatness
    • Thomas C. Oden und Cindy Crosby – Ancient Christian Devotional: A Year of Weekly Readings
    • William Shakespeare – The Complete Works
Egoload - Analytischer Denker

Emergent Village

Friend of Missional

Firefox

Falls dieser Blog nicht richtig angezeigt wird, klicke hier

Dieser Blog ist lizensiert unter einer Creative Commons 3.0-Lizenz

ecto

apple

Döner macht schöner!

Romano Guardini über die Sendung der Apostel

4. Februar 2008

Worte, die 1937 geschrieben wurden, aber bis heute nichts von ihrer Aktualität verloren haben.

Es muß mit dem Wesen der Menschwerdung selbst zusammenhängen, die ja in der Form der „Selbstentäußerung“ geschah, worin der Sohn seine Herrlichkeit vor dem Tor der Welt liegen ließ und „in Knechtsgestalt“ eintrat. (Phil. 2,7) … Liegt in diesen Zusammenhängen nicht der letzte Grund, warum Macht und Geld eine Gefahr für die göttliche Botschaft bedeuten, und diese, wie Paulus sagt, nur in der Schwäche stark bleibt? (1Kor. 1,25) In einem Wort, das mit Gewalt verkündet wird, kommt Christus nicht. Eine Wirkung, die sich auf Geld und Macht stützt, bringt Gott nicht; denn dadurch wird die Weise aufgehoben, wie Gott in die Welt getreten ist. Damit wird aber auch etwas über das Dasein des Apostels selbst gesagt. Er muß das Grundgeheimnis der Sendung auf sich nehmen und immer neu vollziehen, wonach ewiger, allheiliger Sinn nach der Weise der Schwachheit in die Welt eintritt; der in seinem Worte kommende Christus wehrlos ist; und darum immer das Eigentliche gefährdet wird, wenn Gewalt, Besitz, List bei der Verkündigung und in der Annahme der Botschaft mitwirken. (Romano Guardini, Der Herr: Betrachtungen über das Leben und die Person Jesu Christi, 147f)

Technorati Tags:

del.icio.us:Romano Guardini über die Sendung der Apostel digg:Romano Guardini über die Sendung der Apostel spurl:Romano Guardini über die Sendung der Apostel wists:Romano Guardini über die Sendung der Apostel simpy:Romano Guardini über die Sendung der Apostel newsvine:Romano Guardini über die Sendung der Apostel blinklist:Romano Guardini über die Sendung der Apostel furl:Romano Guardini über die Sendung der Apostel reddit:Romano Guardini über die Sendung der Apostel fark:Romano Guardini über die Sendung der Apostel blogmarks:Romano Guardini über die Sendung der Apostel Y!:Romano Guardini über die Sendung der Apostel smarking:Romano Guardini über die Sendung der Apostel magnolia:Romano Guardini über die Sendung der Apostel segnalo:Romano Guardini über die Sendung der Apostel gifttagging:Romano Guardini über die Sendung der Apostel

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>