Der Sämann

Saatgut aus der Fülle des Lebens-mit-Gott







  • Buchtipps vom Sämann



    vernetzt mit Emergent Deutschland

    Das Buch vom Sämann Wie die Bibel Sinn macht

    Bücher mit dem Sämann In allen Städten und Dörfern Beziehungsweise Leben Zeitgeist
    Zeitgeist
  • Täglich Brot

    • Irisches Gebetbuch
    • Richard Foster, Dallas Willard, Walter Brueggemann (Hrsg.) – Renovaré Spiritual Formation Study Bible
  • Was ich höre

    • Bob Dylan – Nashville Skyline
    • Bon Iver – Bon Iver
    • Coldplay – Mylo Xyloto
    • Jens Böttcher – Viva Dolorosa
    • Johnny Cash – Bootleg Vol. 2: From Memphis to Hollywood
    • Johnny Cash – Bootleg Vol.3: Live Around the World
    • Johnny Cash – I Would Like to See You Again
    • Johnny Cash – Now, there Was a Song!
  • Was ich lese

    • Gustav Aulén – Das christliche Gottesbild in Vergangenheit und Gegenwart: Eine Umrißzeichnung
    • Manfred Scheuch – Historischer Atlas Deutschland: Vom Frankenreich bis zur Wiedervereinigung
    • Saul Friedländer – Das Dritte Reich und die Juden
    • Stephen R. Covey – The 8th Habit: From Effectiveness to Greatness
    • Thomas C. Oden und Cindy Crosby – Ancient Christian Devotional: A Year of Weekly Readings
    • William Shakespeare – The Complete Works
Egoload - Analytischer Denker

Emergent Village

Friend of Missional

Firefox

Falls dieser Blog nicht richtig angezeigt wird, klicke hier

Dieser Blog ist lizensiert unter einer Creative Commons 3.0-Lizenz

ecto

apple

Döner macht schöner!

Listening to the Beliefs of Emerging Churches

28. Juli 2007

In den letzten zwei Wochen war es dank Live2Gether, viel Arbeit und der mittelschweren Erkältung, die mich jeden Sommer besucht, sehr ruhig auf diesem Blog. Nächste Woche wird sich voraussichtlich mehr tun. In der Zwischenzeit möchte ich das vom leider kürzlich verstorbenen Robert Webber herausgegebene Buch Listening to the Beliefs of Emerging Churches anpreisen. Daraus habe ich bereits die Definition des Begriffs „Emerging Church“ von Dan Kimball ausschnittsweise übersetzt. Im Folgenden die Buchbesprechung, die ich für Kairos Media geschrieben habe, wo auch weiterer empfehlenswerter Lesestoff zu finden ist.

In dem von Robert Webber herausgegebenen Buch »Listening to the Beliefs of Emerging Churches« legen Mark Driscoll, John Burke, Dan Kimball, Doug Pagitt und Karen Ward dar, was und vor allem wie sie glauben. Diese fünf prominenten Vertreter der „Emerging Church“-Bewegung in den Vereinigten Staaten teilen evangelikale, nicht-pfingstliche Wurzeln und haben jeder eine theologische Ausbildung durchlaufen; wer also einen weltweiten Überblick über die Bewegung sucht, wird enttäuscht werden. Wer dagegen schon immer einmal wissen wollte, welche Lehren von einigen der bekannteren Namen der Szene vertreten werden, wird auf seine Kosten kommen. Dabei lassen schon die hier vorgelegten Ansätze in ihrer ganzen Unterschiedlichkeit deutlich werden, daß von einer einheitlichen »Theologie der „Emerging Church“-Bewegung« nicht die Rede sein kann.
In einer kurzen und interessanten Einleitung legt Webber die Geschichte der US-amerikanischen evangelikalen Bewegung im 20. Jahrhundert dar, verortet den „Emerging Church“-Aufbruch in diesem Strom und charakterisiert kurz die Autoren des Buches. Diese erläutern im Anschluß jeweils die Kernfragen ihres Glaubens, äußern ihre Gedanken zu Theologie, Gemeinde, den Umgang mit der Bibel etc. und antworten dann auf die Beiträge der anderen. Mark Driscoll (von Webber mit dem Prädikat „biblizistische Theologie“ versehen) nimmt eine sehr defensive Position ein, spielt ein wenig den Lehrer, der die anderen Autoren auf den rechten Weg zurückführen muß und errichtet ein mit unzähligen Schriftstellen begründetes, traditionell-evangelikales Lehrgebäude. John Burke („inkarnatorische Theologie“) steht Driscoll theologisch sehr nahe, scheint aber in seiner Kommunikation seinem pluralistischen Kontext gegenüber deutlich sensibler zu sein. Dan Kimball („missionale Theologie“) betont die Wichtigkeit der altkirchlichen Bekenntnisse und baut Brücken in die heutige Zeit. Doug Pagitt („verkörperte Theologie“) schreibt das mit Abstand interessanteste Kapitel. Er träumt von Gemeinden als Brutstätten theologischer Vorstellungskraft, legt weniger dar, woran er glaubt, als vielmehr wie in einem lokalen Kontext lokale Theologie entstehen kann, die Pagitt als Tanz zwischen Evangelium und Kultur versteht. Karen Ward („gemeinschaftliche Theologie“) hat ihr Kapitel zusammen mit ihrer Gemeinde geschrieben und versteht darin das Entstehen theologischer Überzeugungen als gemeinschaftlichen Prozess. Abschließend faßt Robert Webber das Gelesene nochmals zusammen, würdigt die Beiträge, äußert Bedenken und weiterführende Gedanken. Im Anhang finden sich Literaturempfehlungen, die Texte dreier altkirchlicher Bekenntnisse (das Apostolische Glaubensbekenntnis sowie die Bekenntnisse von Nicäa und Chalcedon), die von Webber formulierte „Ancient-Future Vision“ und der von ihm initiierte Call to an Anchient Evangelical Future.

del.icio.us:Listening to the Beliefs of Emerging Churches digg:Listening to the Beliefs of Emerging Churches spurl:Listening to the Beliefs of Emerging Churches wists:Listening to the Beliefs of Emerging Churches simpy:Listening to the Beliefs of Emerging Churches newsvine:Listening to the Beliefs of Emerging Churches blinklist:Listening to the Beliefs of Emerging Churches furl:Listening to the Beliefs of Emerging Churches reddit:Listening to the Beliefs of Emerging Churches fark:Listening to the Beliefs of Emerging Churches blogmarks:Listening to the Beliefs of Emerging Churches Y!:Listening to the Beliefs of Emerging Churches smarking:Listening to the Beliefs of Emerging Churches magnolia:Listening to the Beliefs of Emerging Churches segnalo:Listening to the Beliefs of Emerging Churches gifttagging:Listening to the Beliefs of Emerging Churches

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>