Der Sämann

Saatgut aus der Fülle des Lebens-mit-Gott







  • Buchtipps vom Sämann



    vernetzt mit Emergent Deutschland

    Das Buch vom Sämann Wie die Bibel Sinn macht

    Bücher mit dem Sämann In allen Städten und Dörfern Beziehungsweise Leben Zeitgeist
    Zeitgeist
  • Täglich Brot

    • Irisches Gebetbuch
    • Richard Foster, Dallas Willard, Walter Brueggemann (Hrsg.) – Renovaré Spiritual Formation Study Bible
  • Was ich höre

    • Bob Dylan – Nashville Skyline
    • Bon Iver – Bon Iver
    • Coldplay – Mylo Xyloto
    • Jens Böttcher – Viva Dolorosa
    • Johnny Cash – Bootleg Vol. 2: From Memphis to Hollywood
    • Johnny Cash – Bootleg Vol.3: Live Around the World
    • Johnny Cash – I Would Like to See You Again
    • Johnny Cash – Now, there Was a Song!
  • Was ich lese

    • Gustav Aulén – Das christliche Gottesbild in Vergangenheit und Gegenwart: Eine Umrißzeichnung
    • Manfred Scheuch – Historischer Atlas Deutschland: Vom Frankenreich bis zur Wiedervereinigung
    • Saul Friedländer – Das Dritte Reich und die Juden
    • Stephen R. Covey – The 8th Habit: From Effectiveness to Greatness
    • Thomas C. Oden und Cindy Crosby – Ancient Christian Devotional: A Year of Weekly Readings
    • William Shakespeare – The Complete Works
Egoload - Analytischer Denker

Emergent Village

Friend of Missional

Firefox

Falls dieser Blog nicht richtig angezeigt wird, klicke hier

Dieser Blog ist lizensiert unter einer Creative Commons 3.0-Lizenz

ecto

apple

Döner macht schöner!

Foster: Das Gebet der Umwandlung

24. Januar 2007

{Dies ist der neunte Post zu Richard Fosters Buch Prayer: Finding the heart’s true home. Die Vorgänger: 1|2|3|4|5|6|7|8}

Gebet – geheimes, glühendes, glaubensvolles Gebet – macht die Wurzel aller persönlichen Göttlichkeit aus. (William Carey)

Der Hauptzweck des Gebetes liegt darin, uns in solch ein Leben der Gemeinschaft mit dem Vater zu führen, daß wir durch die Kraft des Geistes in zunehmendem Maße in das Bild des Sohnes verwandelt werden. Niemand kann ein Leben des Gebets aufrecht erhalten, wenn er nicht zur Veränderung bereit ist. Jeden Tag belehrt uns der brütende Geist Gottes auf neue und lebendige Weise. Wenn wir diesen Anstößen des Geistes zu folgen beginnen, werden wir von innen heraus verändert. Gebet selbst ist begrenzt in bezug auf das Gute, das es erreichen kann. Es ist nur ein Teil – wenn auch ein überaus wichtiger Teil – eines größeren Ganzen. Darum dürfen wir das Gebet nie vom Rest christlicher Andacht isolieren und es für mehr in Anspruch nehmen, als es Gott im Sinn hatte. Nein, statt dessen wollen wir das dynamische Zusammenspiel des Gebets im Zusammenhang eines allumfassenden geistlichen Lebens erkennen.

Ich will die Wichtigkeit des Fortschritts, des Wachstums, der Veränderung, der Umwandlung betonen. Gott will uns mehr und mehr in das Bild Christi umgestalten. Wir müssen alle tiefer über unser beständige Neigung zum Ungehorsam und Gottes unbegrenzte Art des Vergebens nachsinnen. Wir müssen alle dieses Leben tiefer betrachten, das uns den Weg zeigt, daß wir „seinen Schritten folgen“ können. Wir müssen alle mehr über den Tod nachdenken, der uns freisetzt. Wir müssen alle diese Auferstehung tiefer erfahren, die uns dazu befähigt, Christus in allen Dingen zu gehorchen.

Demut bedeutet, so nah wie möglich an der Wahrheit zu leben – der Wahrheit über uns selbst, der Wahrheit über andere, der Wahrheit über die Welt, in der wir leben. Demut steckt eigentlich voller Kraft, Leben hervorzubringen. Sie ist eine dieser Tugenden, die wir niemals erhalten, indem wir uns auf sie konzentrieren. Benedikt sagte: „Eine beständige Ehrfurcht vor Gott vor Augen haben, den eigenen Willen und die eigenen Wünsche zurückweisen und statt dessen Gottes Willen tun; alle bösen Gedanken und alle bösen Taten dem Herrn bekennen.“ Wir müssen Stille einüben, leichtsinniges Gerede vermeiden und schlichte, einfache Sprache verwenden. Einfache, gewöhnliche Dinge unternehmen wir für die Liebe Gottes. Wenn wir viele kleine Tode erfahren, indem wir über uns hinausgehen, kommen wir in die Gnade der Demut hinein. Der kleine Weg von Thérèse von Lisieux bedeutet, die niedrige Arbeit zu tun, ungerechte Kritik anzunehmen, uns diejenigen, die uns verdrießen, zu Freunden zu machen und den Undankbaren zu helfen. Für die kleinen, unsichtbaren Siege in unserem alltäglichen Leben werden wir niemals eine Auszeichnung oder nur ein Dankeschön erhalten – und das ist genau, was wir wollen.

Das umwandelnde Gebet hat auch eine passive Seite: Der erste und grundsätzlichste Zugang dazu ist die Einsamkeit. Um in die Einsamkeit zu kommen, müssen wir das, was andere von uns denken, unbeachtet lassen. In der Stille wird unser falsches, umtriebiges Selbst entlarvt und zeigt sich als so betrügerisch, wie es wirklich ist. So komisch es sich für heutige Ohren anhören mag, war doch zu allen Zeiten das Nachsinnen über den eigenen Tod einer der am höchsten geachteten Wege zu persönlicher Transformation. Ein dritter Weg des passiven, umwandelnden Gebetes ist das „Gebet der Fügsamkeit“, die Erfahrung, sich ganz biegsam, unterwürfig und transparent den Händen Gottes zu überlassen. Also, wenn Du diese Worte liest, übergebe Dich den Händen des Meistertöpfers. Laß seine Hand auf Deinen ruhen und Dich führen. Werde schwach, zerbrechlich, verletzbar. Dann höre auf die Stimme des wahren Hirten und lerne von ihm.

Lieber Herr Jesus,
in meinen lichteren Momenten will nichts mehr, als wie Du zu sein. Aber es gibt auch andere Zeiten…
Hilf mir, zu sehen, wie gut Gleichförmigkeit mit Dir wirklich ist. Laß mich in meinem Suchen nach Dir von Dir gefunden werden. Ich liebe Dich, Herr.
Amen.

del.icio.us:Foster: Das Gebet der Umwandlung digg:Foster: Das Gebet der Umwandlung spurl:Foster: Das Gebet der Umwandlung wists:Foster: Das Gebet der Umwandlung simpy:Foster: Das Gebet der Umwandlung newsvine:Foster: Das Gebet der Umwandlung blinklist:Foster: Das Gebet der Umwandlung furl:Foster: Das Gebet der Umwandlung reddit:Foster: Das Gebet der Umwandlung fark:Foster: Das Gebet der Umwandlung blogmarks:Foster: Das Gebet der Umwandlung Y!:Foster: Das Gebet der Umwandlung smarking:Foster: Das Gebet der Umwandlung magnolia:Foster: Das Gebet der Umwandlung segnalo:Foster: Das Gebet der Umwandlung gifttagging:Foster: Das Gebet der Umwandlung

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>