Der Sämann

Saatgut aus der Fülle des Lebens-mit-Gott







  • Buchtipps vom Sämann



    vernetzt mit Emergent Deutschland

    Das Buch vom Sämann Wie die Bibel Sinn macht

    Bücher mit dem Sämann In allen Städten und Dörfern Beziehungsweise Leben Zeitgeist
    Zeitgeist
  • Täglich Brot

    • Irisches Gebetbuch
    • Richard Foster, Dallas Willard, Walter Brueggemann (Hrsg.) – Renovaré Spiritual Formation Study Bible
  • Was ich höre

    • Bob Dylan – Nashville Skyline
    • Bon Iver – Bon Iver
    • Coldplay – Mylo Xyloto
    • Jens Böttcher – Viva Dolorosa
    • Johnny Cash – Bootleg Vol. 2: From Memphis to Hollywood
    • Johnny Cash – Bootleg Vol.3: Live Around the World
    • Johnny Cash – I Would Like to See You Again
    • Johnny Cash – Now, there Was a Song!
  • Was ich lese

    • Gustav Aulén – Das christliche Gottesbild in Vergangenheit und Gegenwart: Eine Umrißzeichnung
    • Manfred Scheuch – Historischer Atlas Deutschland: Vom Frankenreich bis zur Wiedervereinigung
    • Saul Friedländer – Das Dritte Reich und die Juden
    • Stephen R. Covey – The 8th Habit: From Effectiveness to Greatness
    • Thomas C. Oden und Cindy Crosby – Ancient Christian Devotional: A Year of Weekly Readings
    • William Shakespeare – The Complete Works
Egoload - Analytischer Denker

Emergent Village

Friend of Missional

Firefox

Falls dieser Blog nicht richtig angezeigt wird, klicke hier

Dieser Blog ist lizensiert unter einer Creative Commons 3.0-Lizenz

ecto

apple

Döner macht schöner!

[Chrysalis] Kapitel 10 – Zurück schauen – Das Ganze sehen

11. März 2009

[Das ist der elfte Post zu Alan Jamiesons Buch Chrysalis: The Hidden Transformation in the Journey of Faith.]
Chrysalis-9
Wie im ersten Kapitel angedeutet wurde, gibt es einige Möglichkeiten, die verändernde Natur des christlichen Glaubens zu beschreiben. Für viele Menschen stellt sich der Kern der Glaubensentwicklung erwachsener Menschen als Einladung dar, sich von vor-kritischen Formen des Glaubens durch die Erfahrung einer dunklen Nacht zu einem nach-kritischen Glauben zu bewegen – eine prä-kritische, eine hyper-kritische und eine post-kritische Phase. Die entscheidende Metamorphose geschieht in der hyper-kritischen Chrysalis-Phase. Dies ist die Reise…

  • von einem Schwarz-Weiß-Glauben zu einem post-kritischen Glauben der alle Graustufen annimmt
  • von Abhängigkeit über eine Hyper-Unabhängigkeit zu einer wachsenden gegenseitigen Abhängigkeit, die sich durch Demut, Verletzlichkeit und tiefe Verbundenheit auszeichnet
  • zur Annahme von Geheimnissen, Widersprüchen und einem kindlichen Staunen voller Freude
  • zu einem tiefen Verständnis von Gott, der sich über uns freut und uns annimmt, so dass wir einfach nur sein können
  • zur neuen Selbsthingabe für andere
  • zu einer wachsenden Annahme und Aufnahme von Stimmen, die sowohl aus unserem Innern kommen, als auch von Außen zu uns reden
  • von einem mühsamen Glauben über einen zweifelnden Glauben zu einem bedachten Glauben
  • zu einem Glauben, der sowohl im Herz Marias als auch in den Händen Marthas Ausdruck findet
  • zur Annahme gemeinschaftlicher Wahrheit, symbolischer Wahrheit und paradoxer Wahrheit

Von denen, die zur Chrysalis-Phase eingeladen oder getrieben werden, kommen zu wenige aus der Dunkelheit zu einem stärkeren persönlichen Glauben. Zu viele verlieren ihren Glauben oder behalten nur einen Schatten ihres früheren Glaubens, der ihr Leben schwer motivieren, stützen und formen kann. Die Veränderungen von einer Phase zur anderen können für die beteiligte Person sehr schwer sein und es kann so aussehen, als ob ihr Glaube zerstört werden würde. Dieses Gefühl kann lange andauern, meistens sind es eher Jahre als Monate. Weil die Übergänge zwischen den Stufen oft so schwer, schmerzvoll und langwierig sind, bleiben manche mitten im Übergang stecken. Professor James Fowler geht davon aus, dass jede Stufe des Glaubens von einer Veränderung in jedem der folgenden Bereiche gekennzeichnet ist:

  • wie die Person ihren Glauben denkt und versteht
  • der Grad, zu dem sie die Standpunkte anderer gut heißen kann
  • wie sie zu moralischen Urteilen und Entscheidungen kommt
  • wie und in welchem Ausmaß sie Grenzen um ihre Glaubensgemeinschaft zieht
  • ihre Beziehung zu externen Autoritäten und deren Wahrheitsansprüchen
  • wie sie Symbole und Metaphern versteht und auf sie reagiert

Er fand ihn in der Wüste,
in der dürren Einöde sah er ihn.
Er umfing ihn und hatte Acht auf ihn.
Er behütete ihn wie seinen Augapfel.
(Deut 32,10)

Ich will dir heimliche Schätze geben und verborgene Kleinode,
damit du erkennst, dass ich der HERR bin, der dich beim Namen ruft, der Gott Israels.
(Jes 45,3)

Technorati Tags: ,

del.icio.us:[Chrysalis] Kapitel 10 - Zurück schauen - Das Ganze sehen digg:[Chrysalis] Kapitel 10 - Zurück schauen - Das Ganze sehen spurl:[Chrysalis] Kapitel 10 - Zurück schauen - Das Ganze sehen wists:[Chrysalis] Kapitel 10 - Zurück schauen - Das Ganze sehen simpy:[Chrysalis] Kapitel 10 - Zurück schauen - Das Ganze sehen newsvine:[Chrysalis] Kapitel 10 - Zurück schauen - Das Ganze sehen blinklist:[Chrysalis] Kapitel 10 - Zurück schauen - Das Ganze sehen furl:[Chrysalis] Kapitel 10 - Zurück schauen - Das Ganze sehen reddit:[Chrysalis] Kapitel 10 - Zurück schauen - Das Ganze sehen fark:[Chrysalis] Kapitel 10 - Zurück schauen - Das Ganze sehen blogmarks:[Chrysalis] Kapitel 10 - Zurück schauen - Das Ganze sehen Y!:[Chrysalis] Kapitel 10 - Zurück schauen - Das Ganze sehen smarking:[Chrysalis] Kapitel 10 - Zurück schauen - Das Ganze sehen magnolia:[Chrysalis] Kapitel 10 - Zurück schauen - Das Ganze sehen segnalo:[Chrysalis] Kapitel 10 - Zurück schauen - Das Ganze sehen gifttagging:[Chrysalis] Kapitel 10 - Zurück schauen - Das Ganze sehen

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>