Der Sämann

Saatgut aus der Fülle des Lebens-mit-Gott







  • Buchtipps vom Sämann



    vernetzt mit Emergent Deutschland

    Das Buch vom Sämann Wie die Bibel Sinn macht

    Bücher mit dem Sämann In allen Städten und Dörfern Beziehungsweise Leben Zeitgeist
    Zeitgeist
  • Täglich Brot

    • Irisches Gebetbuch
    • Richard Foster, Dallas Willard, Walter Brueggemann (Hrsg.) – Renovaré Spiritual Formation Study Bible
  • Was ich höre

    • Bob Dylan – Nashville Skyline
    • Bon Iver – Bon Iver
    • Coldplay – Mylo Xyloto
    • Jens Böttcher – Viva Dolorosa
    • Johnny Cash – Bootleg Vol. 2: From Memphis to Hollywood
    • Johnny Cash – Bootleg Vol.3: Live Around the World
    • Johnny Cash – I Would Like to See You Again
    • Johnny Cash – Now, there Was a Song!
  • Was ich lese

    • Gustav Aulén – Das christliche Gottesbild in Vergangenheit und Gegenwart: Eine Umrißzeichnung
    • Manfred Scheuch – Historischer Atlas Deutschland: Vom Frankenreich bis zur Wiedervereinigung
    • Saul Friedländer – Das Dritte Reich und die Juden
    • Stephen R. Covey – The 8th Habit: From Effectiveness to Greatness
    • Thomas C. Oden und Cindy Crosby – Ancient Christian Devotional: A Year of Weekly Readings
    • William Shakespeare – The Complete Works
Egoload - Analytischer Denker

Emergent Village

Friend of Missional

Firefox

Falls dieser Blog nicht richtig angezeigt wird, klicke hier

Dieser Blog ist lizensiert unter einer Creative Commons 3.0-Lizenz

ecto

apple

Döner macht schöner!

Archiv für die 'Aus dem Netz gezogen' Kategorie

Lebenszeichen

19. Mai 2008

Kurzes Update aus dem Leben des Sämanns: Zwei Hochzeiten enger Freunde an den letzten beiden Samstagen und einiges an Arbeit, um die Kontakte des Christivals aufzuarbeiten, haben mich in den letzten Wochen in Beschlag genommen. Parallel dazu schreibe ich gelegentlich an meiner aktuellen Seminararbeit über Leben, Dienst und Botschaft Jesu und lese gleichzeitig Material für die nächste Seminararbeit über die Botschaft des Paulus.

41Ae0Nsqv8L. Sl500 Aa240

Außerdem habe ich ein neues Ritual eingeführt – das »Buch am Feiertag«: Sollte ich an einem Sonn- oder Feiertag nicht außer Haus sein, gönne ich mir nach spontaner Laune ein Buch aus meinem »Ungelesen«-Regal. Meist handelt es sich dabei um einen Roman. Gestern war Nicholas Shakespeare’s In dieser einen Nacht dran – Liebesgeschichte und Gesellschaftsproträt des geteilten und wiedervereinigten Deutschlands. Da ich gestern erst um 23:30 Uhr mit dem Buch begonnen habe und es nicht wieder weglegen konnte, habe ich es eben „in dieser einen Nacht“ durchgelesen. 8) Gelohnt hat es sich allemal.

Mein an anderer Stelle bereits geschilderter Zahnarztmarathon ist heute zu einem guten Ende gekommen. Zwei nebeneinanderliegende Backenzähne wurden überkront und verhalten sich ruhig. Auf daß dies noch lange so bleiben möge!

51Dvw8K9Rcl. Sl500 Aa240 51G82O+7Nfl. Sl500 Bo2,204,203,200 Pisitb-Dp-500-Arrow,Topright,45,-64 Ou03 Aa240 Sh20

Von den Büchern, die ich gerade parallel lese (siehe rechte Sidebar) machen mir im Moment insbesondere Jamie Smith’s Who’s afraid of Postmodernism? und Tony Jones‘ The New Christians Freude. Ersterer nimmt Derrida, Lyotard und Foucault mit in die Kirche, letzterer sendet Depeschen aus dem Grenzland zwischen kirchlicher Zivilisation und emergenter Wildnis. Sobald ich mit beiden durch bin, wird es hier mal wieder zwei kurze Buchserien geben. Als kleinen Vorgeschmack ein besonderes Schmankerl. Tony erzählt in seinem Buch die Geschichte von Trucker Frank. Freundlicherweise kann sich jeder, der den Frank des Buches mochte, einen etwas intensiveren Einblick in das Leben und Denken des Truckers verschaffen, da Tony eine Serie kurzer Videos produziert hat – On the Road with Trucker Frank. Sehr fein. Weil sie so schön ist, kannst Du Dur die aktuelle Folge direkt hier ansehen. Frank kommt zwar nur am Rande vor, aber wenn Du ein wenig emergentes Gedankengut in Dir trägst, wirst Du bei diesem Clip nicht ohne Emotionen bleiben. Versprochen.

Abgelegt unter Aus dem Leben, Aus dem Netz gezogen | 5 Kommentare »

D.A. Carson’s Emerging-Kritik auf Deutsch erschienen

29. April 2008

255989 P1-1
Unter dem reißerischen Titel »Emerging Church: Abschied von der biblischen Lehre?« ist D.A. Carson’s Buch »Becoming Conversant with the Emerging Church: Understanding a Movement and its Implications« nun im CLV-Verlag auf Deutsch erschienen. Außerordentlich schmerzhaft fällt die Änderung des Untertitels in der deutschen Version auf. Ich will mich eigentlich schon gar nicht mehr darüber aufregen…

Don Carson’s Buch hat einiges an Staub aufgewirbelt, die Diskussion um die »Emerging Church«-Bewegung in den USA stark geprägt und auch viel Kritik einstecken müssen. Drei Beispiele:

Freundlicherweise lassen sich alle Bücher von CLV als pdfs für den persönlichen Gebrauch downloaden. Du kannst Dir also Dein eigenes Bild machen. Ich bin gespannt auf Deine Meinung zu Carson’s Buch, dessen pdf-Version Du hier findest.

Technorati Tags: ,

Abgelegt unter Aus dem Netz gezogen | 4 Kommentare »

Aus EXILES wird EXILIO

18. April 2008

Wer Michael Frost’s feines Buch Exiles mochte, hat jetzt die Möglichkeit, in seiner Gemeinschaft auszuprobieren, wie es sich in einer post-christlichen Kultur missional leben läßt. Frosty hat nämlich Material für Kleingruppen produziert, das hier besprochen wird.

Technorati Tags: ,

Abgelegt unter Aus dem Netz gezogen | 2 Kommentare »

Warum das Evangelium kontextualisiert werden muß

2. April 2008

… erläutert Andrew Jones in einem wunderbaren Post. Hier einige kurze Auszüge:

We need to listen, to dialogue, to understand the story (mythology) behind a culture as well as the art and philosophy that expresses it so that we can help create understanding of the good news that Christ suffered, died, rose again and ascended.

Does the context affect the message? Of course it does. The story stays the same – same Jesus who fleshed out his life with humans in their context, and who died, rose again, ascended and then appeared to many witnesses in their context, in a way they could acknowledge. Same story but it will be different every time you tell it because people and their environment are different. DUH! This is not compromise. This is telling the story.

And if we ignore the context of the hearers of the gospel, we will end up with a colonial Christianity shaped by the culture of ourselves, the message-bearers. Contextualization matters and the lack of it is a curse to those on the receiving end of our ministry.

Bottom line. I believe that the Apostle Paul listened and conversed and looked for the redemptive analogies that would help him convincingly and prophetically shed light on the good news of Christ. The next generation are finding their own mythologies that will influence how they understand concepts of redemption, salvation, blood sacrifice and other theological concepts. They will need eye openers. They already have stored away a few redemptive analogies from the poets and writers of their own day and will draw on them to understand the mysteries of the Kingdom. Some of those stories are helpful and some will need to be corrected. But we do need to be aware of them.
And thats why you might find me in the cinema watching Harry Potter.

Technorati Tags: ,

Abgelegt unter Aus dem Netz gezogen | 1 Kommentar »

Endlich – »The Shaping of Things to Come« auf deutsch!

21. März 2008

Shaping
Solltest Du dieses schöne Buch von Michael Frost und Alan Hirsch noch nicht gelesen haben, weil Dir die englische Sprache schwerfällt, gibt es ab sofort keine Ausreden mehr. Reinhold Scharnowski ist mit der Übersetzungsarbeit fertig. Also: Zugreifen und vorbestellen! Leider sieht die deutsche Ausgabe nicht ganz so schön aus. Egal – an dieser Stelle ist das Geld gut investiert.

41Ptn-Sfxzl. Aa240

Solltest interessiert daran sein, was Michael Frost und Alan Hirsch nach »Shaping« so getrieben haben, lege ich Dir meine Serien zu Frost’s Exiles: Living Misisonally in a Post-Christian Culture und Hirsch’s The Forgotten Ways: Reactivating the Missional Church ans Herz. Das sind ebenfalls feine Bücher… Leider werden Frost und Hirsch momentan zu wenig gehört. Und so nennt sich heute alles und jeder »Emerging Church«, ohne daß sich z:B. an Gemeindeform und -struktur sowie Leiterschaftsverständnis etwas geändert hätte. Ein bißchen soziale Gerechtigkeit und schon sind wir missional… Und inkarnatorisch sind wir ja sowieso… Sind wir das? 8)

Exiles
Forgotten Wasys

Technorati Tags: , , , ,

Abgelegt unter Aus dem Netz gezogen | 2 Kommentare »

Sieben neue Todsünden

11. März 2008

… hat der Vatikan bekannt gegeben:

  • Handel und Konsum von Drogen
  • Missbrauch von Kindern und Jugendlichen
  • Umweltverschmutzung
  • Abtreibung
  • Genmanipulation
  • Profitgier, die andere Menschen in die Armut treibt
  • Exzessiver Reichtum

Eine interessante Liste. Mehr dazu hier.

Abgelegt unter Aus dem Netz gezogen | 1 Kommentar »

Eine moderate Art des Umgangs mit der Bibel

29. Februar 2008

bescheinigt mir dieses Quiz, das Scot McKnight entwickelt hat. Interessant. Was ist Dein Ergebnis?

Abgelegt unter Aus dem Netz gezogen | 8 Kommentare »

Wie gut das tut!

26. Februar 2008

Bei all dem Ernst in der emergenten Bloggerszene endlich mal wieder was zu lachen: Kester Brewin schlägt die jährlichen Emergent Awards vor. Köstlich auch die Kommentare!
Mein Lieblingsgag aus dem Post: Die Kamera zoomt auf Andrew Jones, der nervös mit den Füßen scharrt, bevor der Preis für das Lebenswerk verkündet wird.
Meine Favoriten aus den Kommentaren: Vorgeschlagene Kategorien waren u.a. Bestes Remix einer Tirade von Mark Driscoll, bester Blogpost über einen Blogpost und der Königsgag: „Church with fewest participants claiming to be a movement“.
Auch wir Deutschen sollten mehr über uns selbst lachen können…

Abgelegt unter Aus dem Netz gezogen | Keine Kommentare »

Io sono il Padrino!

16. Februar 2008

Ich hatte ja schon immer ein Faible für Italien – der Movie Test hat jetzt aufgedeckt, warum: Nach Fragen zu meiner Persönlichkeit, hat er mich Don Vito Corleone zugeordnet. Eigentlich habe ich ein anderes Wertesystem – aber was solls 8)


What Classic Movie Are You?
personality tests by similarminds.com

Abgelegt unter Aus dem Netz gezogen | 2 Kommentare »

Was ist missionales Leben und Denken? Folge den Buchstaben…

13. Februar 2008

Steve Taylor, dessen Buch ich Dir sowieso an’s Herz lege, hat drei schöne Posts unter dem Thema »A to Z beginner’s guide to the missional conversation« geschrieben.
Hier geht’s lang: Teil 1 A-H, Teil 2 I-N und Teil 3 O-W. U, V, X, Y und Z fehlen. Vielleicht hast Du ja einen Vorschlag?

Nebenbei habe ich heute mein 28. Lebensjahr vollendet. Nice.

Technorati Tags: ,

Abgelegt unter Aus dem Netz gezogen | 1 Kommentar »

Wer stirbt, kommt in den Himmel – oder auch nicht…

8. Februar 2008

In einem Interview mit der Time erläutert der geschätzte N. T. Wright seine biblisch fundierte Sicht über das Leben nach dem Tod und das Leben nach dem Leben nach dem Tod. Empfehlung!

Technorati Tags:

Abgelegt unter Aus dem Netz gezogen | Keine Kommentare »

Würde ich meine Freunde essen? Eher nicht…

6. Februar 2008

Wieder mal ein schöner Test. Diesen habe ich bei Simon gefunden.

28%

Abgelegt unter Aus dem Netz gezogen | Keine Kommentare »

Geek oder nicht Geek?

25. Januar 2008

57% Geek

Ein bißchen Geek muß sein 😉

Abgelegt unter Aus dem Netz gezogen | Keine Kommentare »

Apple-süchtig?

18. Januar 2008

Nach Simon und Daniel habe auch ich diesen Test gemacht. Und sieh da: Es gibt noch Hoffnung 😉

42%How Addicted to Apple Are You?

Abgelegt unter Aus dem Netz gezogen | 1 Kommentar »

Bionade-Biedermeier

15. Januar 2008

Heute bin ich mit etwas Verspätung auf einen ZEIT-Artikel über den Prenzlauer Berg gestoßen, der mir wieder einmal deutlich macht, warum ich mit gewissen Lebensentwürfen rein gar nichts anfangen kann. Was mich dabei erschreckt, ist die blinde Selbstgerechtigkeit, die aus einem bewußt gerechten, ökologisch wertvollen, politisch korrekten und gesunden Lebensstil erwachsen zu sein scheint. Alternativ ist ja schon lange Mainstream; wenn dieser aber so bürgerlich wird, daß er sich in sein eigenes Ghetto zurückzieht und sich immer noch für revolutionär hält, dann ringe ich mit dem Brechreiz. Gleichzeitig schaue ich in den Spiegel und frage mich, ob die emergente Gemeinschaft nicht auch von ähnlichen Symptomen befallen sein/werden könnte.

Abgelegt unter Aus dem Netz gezogen | 4 Kommentare »

Gut gesagt

11. Januar 2008

»Talking about God is like dancing about architecture.«

meint Don Heatley im aktuellen Emergent Podcast.

Abgelegt unter Aus dem Netz gezogen | 2 Kommentare »

Überraschung

7. Januar 2008

Björn verlinkt einen faszinierenden Test, über den sich herausfinden läßt, ob Du mehr von Deiner rechten oder linken Gehirnhälfte verwendest. Und entgegen dem, was mir bisweilen nachgesagt wird, ist das Ergebnis eindeutig – ich bin ein Rechter. Dessen Eigenschaften klingen dann wieder gar nicht mal so überraschend 😉

  • ‘Erfühlt’ Dinge
  • hat immer das große Bild vor Augen
  • Die Vorstellungskraft ist das wichtigste
  • Arbeitet mit Symbolen und Bildern
  • Gegenwarts und Zukunftsorientiert
  • Philosophie und Religion
  • Kriegt es mit
  • Glaubt
  • Gibt Anerkennung
  • Kann nur Teilgebiete erfassen
  • Erahnt welche Funktion etwas hat
  • Fantasiebezogen
  • Präsentiert Möglichkeiten
  • Ungestüm, spontan
  • Nimmt Risiken in Kauf

Was mich an dieser Liste fasziniert, ist daß aus der Sicht meiner linken Gehirnhälfte die rechten Eigenschaften »hat immer das große Bild vor Augen« und »kann nur Teilgebiete erfassen« einander zu widersprechen scheinen.

Welche Gehirnhälfte dominiert bei Dir?

Abgelegt unter Aus dem Netz gezogen | 1 Kommentar »

Pflichtlektüre

7. Januar 2008

Scot McKnight beginnt eine neue Serie über das Reich Gottes bzw. über die Beziehung zwischen Kirche und Reich Gottes.

Technorati Tags: ,

Abgelegt unter Aus dem Netz gezogen | Keine Kommentare »

Hörenswert – Podcasts, die regelmäßig in meine Ohren kommen

6. Januar 2008

Ich tue es Hufi gleich und gebe preis, welche Podcasts ich regelmäßig höre. Seit Jahren organisiere ich mein Leben mit einem PalmOS-Handheld, im Augenblick nutze ich einen Lifedrive, der mit seinen 4 GB internem Speicher ausreichend Platz für Officedateien, Musik, Fotos und Videos bietet. Auf Reisen machen mir Bluetooth und W-Lan Freude, letzteres vor allem, um eMails zu checken.
Sb Lifedrive-Vert
Eigentlich habe ich ständig die Kopfhörer drin – beim Zähneputzen, bei Spaziergängen, beim Rauchen, beim Hausputz, beim Haareföhnen, etc. Neben vielen spontanen Downloads, die ich in der Blogosphäre finde, und der Audiobibel, bei der ich mich momentan durch das AT höre, habe ich folgende Podcasts abonniert:

  • Christian Comedy Podcast – Nette Abwechslung für diejenigen, die auf Klamauk stehen. Pausiert seit einer Weile. Normalerweise ca. 10 min lang.
  • dradio Kulturpresseschau – Vier bis fünf Minuten langer Blick in die Feuilletons der großen Tageszeitungen.
  • Emergent Podcast – Pflichtprogramm. Gute bis brillante Beiträge. Erscheint im Normalfall wöchentlich.
  • HM Podcast – Das HM Magazine habe ich seit Jahren abonniert, der Podcast macht mir mit monatlich ca. einer Stunde hart rockender Musik sehr viel Freude.
  • Internet Monk Radio – Für seinen Blog fehlt mir die Zeit, aber die meist wöchentlichen Beiträge von Michael Spencer lasse ich mir nicht entgehen.
  • MDR Figaro Feuilleton – Ca. vierminütige Feuilleton-Auslese aus ostdeutscher Perspektive. Interessant für mich als Schwaben.
  • Relevant Podcast – Wöchentlich ca. eine Stunde. Bringt mich immer wieder zum Lachen.
  • Allelon Netcast: Roxburgh Journal – Erscheint recht unregelmäßig. Meist von Alan Roxburgh geführte Interviews.
  • Simply Orthodox – Brad Nassif, Kollege von Scot McKnight in North Park, gibt wöchentlich einen viertelstündlichen Einblick in ostkirchlich-orthodoxes Glaubensleben.
  • Start the Day right – Zweimal wöchentliche Kurzandacht von Fuzz Kito – Bibelabschnitt, Kurzgeschichte und Gedanken dazu in 5 min.
  • Theology and a Pub – Erscheint recht unregelmäßig. Römisch-katholische Sprecher sprechen in einem Pub ca. eine Stunde lang über römisch-katholische Themen.
  • Theology Unplugged – Michael Patton und Rhome Dyck vom Dallas Theological Seminary diskutieren mit Moderator Greg Cromartie wöchentlich 30 min.
  • Volxbibel Podcast – Martin Dreyer liest wöchentlich zwei Kapitel aus der Volxbibel – zumindest war es so geplant…

Welche Podcasts hörst Du regelmäßig?

Technorati Tags:

Abgelegt unter Aus dem Netz gezogen | 5 Kommentare »

iPhone oder MacBook?

21. November 2007

Iphone
Gute Nachrichten für diejenigen, denen die Kosten der T-Mobile-Verträge in Verbindung mit dem iPhone zu teuer waren: Ab sofort ist das schöne Gerät auch ohne Vertragsbindung zu haben – für schlappe 999! Na dann Prost Mahlzeit. Zu diesem Preis könnte sich der geneigte Freund des Apfels auch ein MacBook erwerben. Damit lautet die Frage nicht mehr iPhone oder MacBook Pro?, sondern nur noch iPhone oder MacBook?

Product-White

Also auf zum Apple Store

Technorati Tags:

Abgelegt unter Aus dem Netz gezogen | 2 Kommentare »