Der Sämann

Saatgut aus der Fülle des Lebens-mit-Gott







  • Buchtipps vom Sämann



    vernetzt mit Emergent Deutschland

    Das Buch vom Sämann Wie die Bibel Sinn macht

    Bücher mit dem Sämann In allen Städten und Dörfern Beziehungsweise Leben Zeitgeist
    Zeitgeist
  • Täglich Brot

    • Irisches Gebetbuch
    • Richard Foster, Dallas Willard, Walter Brueggemann (Hrsg.) – Renovaré Spiritual Formation Study Bible
  • Was ich höre

    • Bob Dylan – Nashville Skyline
    • Bon Iver – Bon Iver
    • Coldplay – Mylo Xyloto
    • Jens Böttcher – Viva Dolorosa
    • Johnny Cash – Bootleg Vol. 2: From Memphis to Hollywood
    • Johnny Cash – Bootleg Vol.3: Live Around the World
    • Johnny Cash – I Would Like to See You Again
    • Johnny Cash – Now, there Was a Song!
  • Was ich lese

    • Gustav Aulén – Das christliche Gottesbild in Vergangenheit und Gegenwart: Eine Umrißzeichnung
    • Manfred Scheuch – Historischer Atlas Deutschland: Vom Frankenreich bis zur Wiedervereinigung
    • Saul Friedländer – Das Dritte Reich und die Juden
    • Stephen R. Covey – The 8th Habit: From Effectiveness to Greatness
    • Thomas C. Oden und Cindy Crosby – Ancient Christian Devotional: A Year of Weekly Readings
    • William Shakespeare – The Complete Works
Egoload - Analytischer Denker

Emergent Village

Friend of Missional

Firefox

Falls dieser Blog nicht richtig angezeigt wird, klicke hier

Dieser Blog ist lizensiert unter einer Creative Commons 3.0-Lizenz

ecto

apple

Döner macht schöner!

[Bedenkenswert] Leben-mit-Gott ist wie HeiligAbend

22. September 2006

Bin während eines Gesprächs mit Lea bei Live2Gether (auch schon ne Weile her…) zu folgenden Gedanken inspiriert worden, die ich Dir nicht vorenthalten will.

Einige Menschen in meinem Umfeld durchleben in ihrer Beziehung zu Gott gerade eine Wüstenphase – Gott ist nicht mehr so zu spüren wie ehedem, der Alltag ist grau geworden, das Feuer ist weg. Da Krisen immer Chancen sind, will ich mit ihnen vom Übergang in eine neue Phase träumen. Und dabei das Leben-mit-Gott mit Weihnachten, speziell Heiligabend vergleichen.

Denke ich an meine Teenie-Zeit, dann war meine Gottesbeziehung stark erlebnisfixiert, „Gott spüren“ im Lobpreis, „Gott hören“ während der „Stillen Zeit“, ja vor allem „Zeit mit Gott verbringen“ – darauf kam es mir an, das war wichtig. Natürlich war Gott ja immer irgendwie „da“, irgendwie gegenwärtig, aber wenn ich „Zeit mit ihm verbrachte“, dann schien er irgendwie mehr „da“. Und der Gipfel waren Erlebnisse während Anbetungszeiten – Gottes Gegenwart körperlich spüren, das war während der Zeit des Toronto-Segens das Wichtigste für mich, die Bonbons, der Killer.

Nun drängt sich mir der Vergleich mit Heiligabend auf: Als Kind waren nur die Geschenke wichtig, der Rest war Nebensache. Ganz wichtig: Endlich auspacken! Und sich freuen! Familie, Essen, Lieder – naja, das gehörte eben dazu. Heute bietet sich ein anderes Bild. Heiligabend ist ein ganzes Erlebnis für mich geworden. Anlegen der „Festtagskleidung“, knirschender Schnee unter den Schuhen auf dem Weg zur Kirche, Lieder wie „Fröhlich soll mein Herze springen“, „Ich steh an Deiner Krippen hier“ oder „Tochter Zion“, das Hören auf die Weihnachtsgeschichte aus Lukas 2, meditatives Staunen über Gott als Kind in der Krippe, gemeinsames Singen von „Oh Du fröhliche“ bei gelöschtem Licht, leuchtendem Christbaum, Pauken und Trompeten, gegenseitige Segenswünsche nach dem Gottesdienst, Essen im Familienkreis, Entzünden der Kerzen am Christbaum, Singen, nächtlicher Spaziergang zum CVJM-Heim, Glühweintrinken mit der Schoßhocker-Crew – das ist Heiligabend für mich geworden. Und die Geschenke? Keine Ahnung, die werden meist erst am 2. Weihnachtstag geöffnet. Sie sind nebensächlich geworden. Der ganze Abend ist ein einziges, ganzes, rundes Erlebnis, alles ist Heiligabend.

So ist das Leben-mit-Gott. Plötzlich ist es ein einziges, ganzes, rundes Erlebnis geworden. Ist das ganze Leben von Gott durchweht, – ob jobben im Büro, DVD sehen, Bibel lesen, feiern, leiden, bewußtes Beten etc. – es ist Gottes sanfte Gegenwart, die alles erfüllt, die in allem steckt, die ihn überall finden läßt. Und die Erlebnisse, die Berührungen? Sie sind nebensächlich geworden, aber immer noch hochwillkommen.

Der Übergang von der Erlebnisphase zur Gottes-Gegenwart-überall-wahrnehm-Phase war nicht einfach. Hat sich aber gelohnt.

del.icio.us:[Bedenkenswert] Leben-mit-Gott ist wie HeiligAbend digg:[Bedenkenswert] Leben-mit-Gott ist wie HeiligAbend spurl:[Bedenkenswert] Leben-mit-Gott ist wie HeiligAbend wists:[Bedenkenswert] Leben-mit-Gott ist wie HeiligAbend simpy:[Bedenkenswert] Leben-mit-Gott ist wie HeiligAbend newsvine:[Bedenkenswert] Leben-mit-Gott ist wie HeiligAbend blinklist:[Bedenkenswert] Leben-mit-Gott ist wie HeiligAbend furl:[Bedenkenswert] Leben-mit-Gott ist wie HeiligAbend reddit:[Bedenkenswert] Leben-mit-Gott ist wie HeiligAbend fark:[Bedenkenswert] Leben-mit-Gott ist wie HeiligAbend blogmarks:[Bedenkenswert] Leben-mit-Gott ist wie HeiligAbend Y!:[Bedenkenswert] Leben-mit-Gott ist wie HeiligAbend smarking:[Bedenkenswert] Leben-mit-Gott ist wie HeiligAbend magnolia:[Bedenkenswert] Leben-mit-Gott ist wie HeiligAbend segnalo:[Bedenkenswert] Leben-mit-Gott ist wie HeiligAbend gifttagging:[Bedenkenswert] Leben-mit-Gott ist wie HeiligAbend

2 Kommentare zu “[Bedenkenswert] Leben-mit-Gott ist wie HeiligAbend”

  1. Käse sagt:

    Und wie gestaltet man am besten die Gottes-Gegenwart-überall-wahrnehm-Phase? Zeit mit Gott verbringen?
    Käse

  2. DoSi sagt:

    Gegenfrage: Was ist „Zeit ohne Gott“?

    Aber als kleinen Hinweis: Gehe mit offenem Herz, Augen und Ohren durch die Welt, sprich beständig mit Gott, als ob er immer neben Dir wäre (was er ja auch ist) und irgendwann geht das in Fleisch und Blut über, nimmst Du Gottes Gegenwart wahr, wie Du die Gegenwart eines Menschen im selben Raum wahrnimmst.

    Mich haben natürlich auch viele Bücher auf diese Spur gebracht, einige davon werde ich in der Zeit nach meinem Umzug hier auch vorstellen. Ein guter Ausgangspunkt ist aber der wundervolle Klassiker: „Allzeit in Gottes Gegenwart“ von Bruder Lorenz von der Auferstehung. Viel Spaß bei der Entdeckungsreise…


Fatal error: Call to undefined function show_manual_subscription_form() in /www/htdocs/pshuttle/dosi/wp-content/themes/wp-andreas09-l10n/comments.php on line 50