Der Sämann

Saatgut aus der Fülle des Lebens-mit-Gott







  • Buchtipps vom Sämann



    vernetzt mit Emergent Deutschland

    Das Buch vom Sämann Wie die Bibel Sinn macht

    Bücher mit dem Sämann In allen Städten und Dörfern Beziehungsweise Leben Zeitgeist
    Zeitgeist
  • Täglich Brot

    • Irisches Gebetbuch
    • Richard Foster, Dallas Willard, Walter Brueggemann (Hrsg.) – Renovaré Spiritual Formation Study Bible
  • Was ich höre

    • Bob Dylan – Nashville Skyline
    • Bon Iver – Bon Iver
    • Coldplay – Mylo Xyloto
    • Jens Böttcher – Viva Dolorosa
    • Johnny Cash – Bootleg Vol. 2: From Memphis to Hollywood
    • Johnny Cash – Bootleg Vol.3: Live Around the World
    • Johnny Cash – I Would Like to See You Again
    • Johnny Cash – Now, there Was a Song!
  • Was ich lese

    • Gustav Aulén – Das christliche Gottesbild in Vergangenheit und Gegenwart: Eine Umrißzeichnung
    • Manfred Scheuch – Historischer Atlas Deutschland: Vom Frankenreich bis zur Wiedervereinigung
    • Saul Friedländer – Das Dritte Reich und die Juden
    • Stephen R. Covey – The 8th Habit: From Effectiveness to Greatness
    • Thomas C. Oden und Cindy Crosby – Ancient Christian Devotional: A Year of Weekly Readings
    • William Shakespeare – The Complete Works
Egoload - Analytischer Denker

Emergent Village

Friend of Missional

Firefox

Falls dieser Blog nicht richtig angezeigt wird, klicke hier

Dieser Blog ist lizensiert unter einer Creative Commons 3.0-Lizenz

ecto

apple

Döner macht schöner!

[Aus meinem Kopf] Ein Herz für Bücher

24. September 2006

Was vor einer Weile auf englischsprachigen Blogs begann, hat nun auch unsere kleine Welt erreicht, [depone] hat mich getaggt, und so findest Du hier:

[1] Ein Buch, das mein Leben verändert hat:
Jesaja.

[2] Ein Buch, das ich mehr als einmal gelesen habe:
„Der Herr der Ringe“-Trilogie.

[3] Ein Buch, das ich auf einer einsamen Insel gern bei mir hätte:
Die Bibel (Luther 84)

[4] Ein Buch, das mich zum Lachen gebracht hat:
Garfield. Immer wieder neu.

[5] Ein Buch, das mich zum Weinen gebracht hat:
Als Kind habe ich regelmäßig am Ende von „Robin Hood“ und „Winnetou III“ geweint, letztes Jahr in einem Anflug von Sentimentalität für ca. 1€ „Das fliegende Klassenzimmer“ bei boolooker erstanden und während des Lesens geweint.

[6] Ein Buch, das hätte geschrieben werden sollen:
Kleopas & Anonymus: „Die Unterhaltung mit dem Herrn auf dem Weg nach Emmaus“

[7] Ein Buch, das nie hätte geschrieben werden sollen:
Eigentlich hätte ich ja „Wir wollen nur Deine Seele“ nennen müssen, aber das hat toby schon getan. Ein anderes Buch zu nennen, das mir vorschwebt, brächte mich evtl. in Lebensgefahr. Also wähle ich Hitlers „Mein Kampf“.

[8] Ein Buch, das ich gerade lese:
Findest Du in meiner Sidebar, was ich aber als das wertvollste Buch gerade erlebe ist Steve Turner’s „The Man Called Cash“.

[9] Ein Buch, das ich schon immer mal lesen wollte:
Tja, das ist ne gute Frage, da fällt mir spontan eigentlich nur der K*ran ein. Oh, und Bonhoeffers „Ethik“-Fragmente.
[10] Ich lade diese fünf Blogger ein, mitzumachen:
Herzton, Mike, Bernd, Blacksheeprescue, Sam

del.icio.us:[Aus meinem Kopf] Ein Herz für Bücher digg:[Aus meinem Kopf] Ein Herz für Bücher spurl:[Aus meinem Kopf] Ein Herz für Bücher wists:[Aus meinem Kopf] Ein Herz für Bücher simpy:[Aus meinem Kopf] Ein Herz für Bücher newsvine:[Aus meinem Kopf] Ein Herz für Bücher blinklist:[Aus meinem Kopf] Ein Herz für Bücher furl:[Aus meinem Kopf] Ein Herz für Bücher reddit:[Aus meinem Kopf] Ein Herz für Bücher fark:[Aus meinem Kopf] Ein Herz für Bücher blogmarks:[Aus meinem Kopf] Ein Herz für Bücher Y!:[Aus meinem Kopf] Ein Herz für Bücher smarking:[Aus meinem Kopf] Ein Herz für Bücher magnolia:[Aus meinem Kopf] Ein Herz für Bücher segnalo:[Aus meinem Kopf] Ein Herz für Bücher gifttagging:[Aus meinem Kopf] Ein Herz für Bücher

Ein Kommentar zu “[Aus meinem Kopf] Ein Herz für Bücher”

  1. HERZTON IN SCHRIFT » Blog Archiv » Und dabei les’ ich doch so wenig… sagt:

    […] … dachte ich mir, als Dosi mich taggte und ich mich nun in die Reihe derer einzugliedern habe, die mit ihrem Lesepensum prollen. Das Problem ist nur, dass ich zu meiner Schande gestehen muss, dass ich, obwohl in einem Buchladen arbeitend, tatsächlich weit entfernt vom Typos des Viellesers bin. (Da fällt mir ein: Die Sachkompetenz der Bediensteten im Einzelhandel ist auch nicht mehr das was sie noch zur guten alten Zeit des Fachgeschäftes einmal war – wo sind sie nur, die Fleischer, Schuster und Bibliothekarinnen?) Den minderwertenden Worten zum Trotz werde ich dieser mir schmeichelnden Einladung nachgehen. […]


Fatal error: Call to undefined function show_manual_subscription_form() in /www/htdocs/pshuttle/dosi/wp-content/themes/wp-andreas09-l10n/comments.php on line 50