Der Sämann

Saatgut aus der Fülle des Lebens-mit-Gott







  • Buchtipps vom Sämann



    vernetzt mit Emergent Deutschland

    Das Buch vom Sämann Wie die Bibel Sinn macht

    Bücher mit dem Sämann In allen Städten und Dörfern Beziehungsweise Leben Zeitgeist
    Zeitgeist
  • Täglich Brot

    • Irisches Gebetbuch
    • Richard Foster, Dallas Willard, Walter Brueggemann (Hrsg.) – Renovaré Spiritual Formation Study Bible
  • Was ich höre

    • Bob Dylan – Nashville Skyline
    • Bon Iver – Bon Iver
    • Coldplay – Mylo Xyloto
    • Jens Böttcher – Viva Dolorosa
    • Johnny Cash – Bootleg Vol. 2: From Memphis to Hollywood
    • Johnny Cash – Bootleg Vol.3: Live Around the World
    • Johnny Cash – I Would Like to See You Again
    • Johnny Cash – Now, there Was a Song!
  • Was ich lese

    • Gustav Aulén – Das christliche Gottesbild in Vergangenheit und Gegenwart: Eine Umrißzeichnung
    • Manfred Scheuch – Historischer Atlas Deutschland: Vom Frankenreich bis zur Wiedervereinigung
    • Saul Friedländer – Das Dritte Reich und die Juden
    • Stephen R. Covey – The 8th Habit: From Effectiveness to Greatness
    • Thomas C. Oden und Cindy Crosby – Ancient Christian Devotional: A Year of Weekly Readings
    • William Shakespeare – The Complete Works
Egoload - Analytischer Denker

Emergent Village

Friend of Missional

Firefox

Falls dieser Blog nicht richtig angezeigt wird, klicke hier

Dieser Blog ist lizensiert unter einer Creative Commons 3.0-Lizenz

ecto

apple

Döner macht schöner!

[Aus meinem Kopf] Das Leben, von dem ich träume

24. April 2006

Anklingend an den letzten Post über das Geheimnis des Lebens, erinnere ich mich an eine Zeit Anfang letzten Jahres, als ich im Dialog mit Gott über das von mir erwünschte Leben nachgedacht habe. Hier ein Ausschnitt aus einem längeren Gedicht dieser Zeit, das nichts von seiner Aktualität verloren hat:

Ein Abenteuer will ich erleben
Will gefordert werden bis zum Äußersten
Vorne am Bug mit dem Gesicht in der Brandung
Schlechthinnig leben

Heimat will ich haben
Menschen, bei denen ich Zuhause bin
Gemeinschaftlich Leben teilen im vollen Wortsinn
Nichts geben müssen
Nur sein

Ruhe will ich haben
Rückzug und Frieden
Pfeife rauchen und geerdet sein
Die Gedanken schweifen lassen
Zeit für mich

Literatur will ich haben
Poesie und Theologie
Geschichten erleben
Visionen durchdenken
Graben und Forschen
Selber schreiben

Leben will ich
Lachen
Träumen
Lieben

Will den Kern meines Seins ausschöpfen
Und Dein Reich kommen sehen
Jede Faser einsetzen

Dir nachjagen immer und überall
Meine Berufung heiligen
Ganz ich sein
Und in Dir mich verlieren

Wenn ich das jetzt lese, dann ist das nicht weit von der Realität. Vielleicht könnte mehr Brandung sein und weniger Zähes, die Pfeife wurde gegen die Zigarre eingetauscht – aber trotzdem lebe ich mich durch eines der schönsten Leben mit den besten Menschen der Welt. Es ist ein Genuß! Danke an Dich, der/die Du dieses liest, zu den besten Menschen der Welt gehörst und einen Teil meiner Lebensfreude ausmachst. Ohne Dich wäre mein Leben definitv ärmer!

del.icio.us:[Aus meinem Kopf] Das Leben, von dem ich träume digg:[Aus meinem Kopf] Das Leben, von dem ich träume spurl:[Aus meinem Kopf] Das Leben, von dem ich träume wists:[Aus meinem Kopf] Das Leben, von dem ich träume simpy:[Aus meinem Kopf] Das Leben, von dem ich träume newsvine:[Aus meinem Kopf] Das Leben, von dem ich träume blinklist:[Aus meinem Kopf] Das Leben, von dem ich träume furl:[Aus meinem Kopf] Das Leben, von dem ich träume reddit:[Aus meinem Kopf] Das Leben, von dem ich träume fark:[Aus meinem Kopf] Das Leben, von dem ich träume blogmarks:[Aus meinem Kopf] Das Leben, von dem ich träume Y!:[Aus meinem Kopf] Das Leben, von dem ich träume smarking:[Aus meinem Kopf] Das Leben, von dem ich träume magnolia:[Aus meinem Kopf] Das Leben, von dem ich träume segnalo:[Aus meinem Kopf] Das Leben, von dem ich träume gifttagging:[Aus meinem Kopf] Das Leben, von dem ich träume

3 Kommentare zu “[Aus meinem Kopf] Das Leben, von dem ich träume”

  1. wolfgang-von-monts sagt:

    Guter Ansatz…gefällt mir.

  2. andy sagt:

    Wer das sagen kann, kann wirklich beneidet werden.

  3. DoSi sagt:

    Hallo unbekannter andy,

    willkommen als Kommentierender. Schön, daß Dich die Gedanken ansprechen. Ob mein Zustand beneidenswert ist, weiß ich nicht, er fühlt sich aber schon ganz gut an 😉


Fatal error: Call to undefined function show_manual_subscription_form() in /www/htdocs/pshuttle/dosi/wp-content/themes/wp-andreas09-l10n/comments.php on line 50