Der Sämann

Saatgut aus der Fülle des Lebens-mit-Gott







  • Buchtipps vom Sämann



    vernetzt mit Emergent Deutschland

    Das Buch vom Sämann Wie die Bibel Sinn macht

    Bücher mit dem Sämann In allen Städten und Dörfern Beziehungsweise Leben Zeitgeist
    Zeitgeist
  • Täglich Brot

    • Irisches Gebetbuch
    • Richard Foster, Dallas Willard, Walter Brueggemann (Hrsg.) – Renovaré Spiritual Formation Study Bible
  • Was ich höre

    • Bob Dylan – Nashville Skyline
    • Bon Iver – Bon Iver
    • Coldplay – Mylo Xyloto
    • Jens Böttcher – Viva Dolorosa
    • Johnny Cash – Bootleg Vol. 2: From Memphis to Hollywood
    • Johnny Cash – Bootleg Vol.3: Live Around the World
    • Johnny Cash – I Would Like to See You Again
    • Johnny Cash – Now, there Was a Song!
  • Was ich lese

    • Gustav Aulén – Das christliche Gottesbild in Vergangenheit und Gegenwart: Eine Umrißzeichnung
    • Manfred Scheuch – Historischer Atlas Deutschland: Vom Frankenreich bis zur Wiedervereinigung
    • Saul Friedländer – Das Dritte Reich und die Juden
    • Stephen R. Covey – The 8th Habit: From Effectiveness to Greatness
    • Thomas C. Oden und Cindy Crosby – Ancient Christian Devotional: A Year of Weekly Readings
    • William Shakespeare – The Complete Works
Egoload - Analytischer Denker

Emergent Village

Friend of Missional

Firefox

Falls dieser Blog nicht richtig angezeigt wird, klicke hier

Dieser Blog ist lizensiert unter einer Creative Commons 3.0-Lizenz

ecto

apple

Döner macht schöner!

Archiv für September, 2013

Wie die Bibel Sinn macht: Ein altes Buch neu kennenlernen

14. September 2013

Wie die Bibel Sinn machtEs war lange still auf diesem Blog, das ist mir schmerzlich bewusst. Heute melde ich mich sozusagen in eigener Sache:

Nachdem ich bereits einige Artikel zu anderen Büchern beisteuern durfte („Bücher mit dem Sämann“ in der rechten Sidebar), erscheint Ende September in der Edition einfach emergent des Francke-Verlages mein erstes „eigenes“ Büchlein.

Wer mich näher kennt, weiß, daß ich schon immer eine besondere Beziehung zur Bibel hatte – ich mag sie einfach! In Wie die Bibel Sinn macht: Ein altes Buch neu kennenlernen habe ich jetzt auf 96 kompakten Seiten meine Gedanken zur Bibel und zu ihrer Botschaft zusammengefasst.

Ein solches Büchlein zu schreiben ist natürlich zunächst einmal ein Wagnis. Wie sollte man denn der Vielfalt und dem Facettenreichtum der Heiligen Schrift auf so wenig Platz gerecht werden? Natürlich müssen viele Fragen außen vor gelassen werden. Natürlich kann nicht jede der Antworten, die ich gefunden habe, ausreichend begründet werden. Und natürlich könnte ich deswegen der Irrlehre bezichtigt werden 😉

Wie die Bibel Sinn macht ist darum für mich zu einem spannenden Experiment geworden. Ich habe mich auf die Kerngedanken und Leitmotive der Bibel beschränkt und versucht, mich so weit wie möglich von der akademisch-wissenschaftlichen Sprache zu lösen. Ich wollte ein Buch schreiben, das man auch ohne Theologiestudium verstehen kann, das aber dennoch gesunde Theologie enthält. Ein Buch, das den Kern meines persönlichen Glaubens bezeugt und gleichzeitig anderen hilft, den roten Faden der Bibel besser zu verstehen. Ein Buch, das gemeinsam gelesen und diskutiert werden kann. Ein Buch, das kompakt genug ist, um es an einem Stück durchzulesen, das aber tief genug ist, um es immer wieder hervorzuholen. Ein Buch, das möglichst vielen Leserinnen und Lesern immer wieder ein Licht aufgehen lässt, nach dem Motto: „Stimmt – so macht das für mich Sinn!“ Wenn das geschieht, habe ich mein Ziel erreicht.

Der Promo-Text zum Buch lautet:

Vielen Menschen ist die Bibel fremd geworden. Sikinger lädt dazu ein, sich wieder neu auf sie einzulassen. Denn die Bibel erzählt die größte Geschichte aller Zeiten. Ein Drama in fünf Akten, das davon handelt, wie alles begann und wie alles enden wird. Eine Geschichte von einem großen Gott, der sich immer wieder klein macht. Eine Geschichte von Schmerzen, Entfremdung und der Hoffnung auf das große Happy End.
Dieses Buch ist eine Hilfe, die Bibel ganz neu zu lesen, zu verstehen und zu leben. Es ermutigt dazu, das heutige Wirken Gottes im Licht dieser alten Geschichte zu erkennen und daran teilzuhaben. Denn die Heilige Schrift macht erst dann Sinn, wenn wir unseren Platz im fünften Akt des Dramas gefunden haben. Zwar können wir das Ziel erahnen, aber die Geschichte ist noch nicht zu Ende erzählt…

Erwerben kannst Du das Buch für entspannte 5,95€ bei Francke oder Amazon und sicher auch bald bei ONE. Ich bin gespannt auf die Rückmeldungen!

Abgelegt unter Aus meinem Kopf, Bücher | 1 Kommentar »