Der Sämann

Saatgut aus der Fülle des Lebens-mit-Gott







  • Buchtipps vom Sämann



    vernetzt mit Emergent Deutschland

    Das Buch vom Sämann Wie die Bibel Sinn macht

    Bücher mit dem Sämann In allen Städten und Dörfern Beziehungsweise Leben Zeitgeist
    Zeitgeist
  • Täglich Brot

    • Irisches Gebetbuch
    • Richard Foster, Dallas Willard, Walter Brueggemann (Hrsg.) – Renovaré Spiritual Formation Study Bible
  • Was ich höre

    • Bob Dylan – Nashville Skyline
    • Bon Iver – Bon Iver
    • Coldplay – Mylo Xyloto
    • Jens Böttcher – Viva Dolorosa
    • Johnny Cash – Bootleg Vol. 2: From Memphis to Hollywood
    • Johnny Cash – Bootleg Vol.3: Live Around the World
    • Johnny Cash – I Would Like to See You Again
    • Johnny Cash – Now, there Was a Song!
  • Was ich lese

    • Gustav Aulén – Das christliche Gottesbild in Vergangenheit und Gegenwart: Eine Umrißzeichnung
    • Manfred Scheuch – Historischer Atlas Deutschland: Vom Frankenreich bis zur Wiedervereinigung
    • Saul Friedländer – Das Dritte Reich und die Juden
    • Stephen R. Covey – The 8th Habit: From Effectiveness to Greatness
    • Thomas C. Oden und Cindy Crosby – Ancient Christian Devotional: A Year of Weekly Readings
    • William Shakespeare – The Complete Works
Egoload - Analytischer Denker

Emergent Village

Friend of Missional

Firefox

Falls dieser Blog nicht richtig angezeigt wird, klicke hier

Dieser Blog ist lizensiert unter einer Creative Commons 3.0-Lizenz

ecto

apple

Döner macht schöner!

Archiv für März, 2010

Rückblick 2009: 100 Bücher

23. März 2010

Nun, da sich mittlerweile sogar der März 2010 langsam dem Ende zuneigt, wird es Zeit, meinen Rückblick auf das vergangene Jahr zu beenden. Voilá die Bücher, die ich 2009 gelesen habe.

Diogenes Allen – Philosophy for Understanding Theology
Gottfried Arnold – Unparteiische Kirchen- und Ketzerhistorie
James Matthew Barrie – Peter Pan in Kensington Gardens
James Matthew Barrie – Peter and Wendy
Marcia Bartusiak – Einsteins „Unvollendete“: Das letzte Rätsel der Relativitätstheorie
L. Frank Baum – The Wizard of Oz
Ludwig Bechstein – Deutsche Märchen und Sagen
Don Edward Beck und Christopher C. Cowan – Spiral Dynamics: Leadership, Werte und Wandel
Charles Burns – Black Hole
Lewis Carroll – Alice’s Adventures in Wonderland
Vivian Cash (with Ann Sharpsteen) – I Walked The Line: My Life with Johnny)
Hermann Cremer – Die paulinische Rechtfertigungslehre im Zusammenhange ihrer geschichtlichen Voraussetzungen
Loren Cunningham – Bist Du es, Herr?
Charles Dickens – A Christmas Carol
Doré-Bibel: Auszüge aus dem Alten und Neuen Testament mit 230 Illustrationen von Gustave Doré
Martin Dreyer – Die Volxbibel 2.0
Colin Duriez – Tolkien und C.S. Lewis: Das Geschenk der Freundschaft
Reiner-Friedemann Edel – Das Evangelium: Die Freudenbotschaft
Daniel Ehniß und Björn Wagner (Hg.) – Beziehungsweise Leben – Inspirationen zum Leben und Handeln im Einklang mit Gott und Menschen.
Will Eisner – The Best of „The Spirit“
Thomas Stearns Eliot – Ausgewählte Aufsätze, Vorträge und Essays
Tobias Faix u.a. (Hg.) – ZeitGeist 2: Postmoderne Heimatkunde
Jean Gebser – Ursprung und Gegenwart. 1. Teil: Die Fundamente der aperspektivischen Welt
Jean Gebser – Ursprung und Gegenwart. 2. Teil: Die Manifestationen der aperspektivischen Welt
Jean Gebser – Ursprung und Gegenwart: Kommentar
Albrecht Gralle – Als das Christkind erwachsen wurde: Elf wunderliche Weihnachtsgeschichten
Albrecht Gralle – Engel auf Erden: Geschichten von irdischen Boten und himmlischen Wesen
Albrecht Gralle – Weite Reise
Rainald Grebe – Global Fish
Harry Grey – The Hoods
Robert Farley, S.J. – Auf der Suche nach Jesus: Kontemplation und Unterscheidung der Geister
Michael Frost und Alan Hirsch – ReJesus: A Wild Messiah for a Missional Church
Douglas Harink – Paul among the Postliberals: Pauline Theology beyond Christendom and Modernity
Edvard Hoem – Die Geschichte von Mutter und Vater
The Holy Bible – New International Version: The New Testament
Nick Hornby – A Long Way Down
Nick Hornby – About a Boy
Nick Hornby – Fever Pitch
Nick Hornby – High Fidelity
Nick Hornby – How to be Good
John Irving – A Prayer for Owen Meany
Johannes von Damaskus – Genaue Darlegung des orthodoxen Glaubens
E. Stanley Jones – Der Christus der indischen Landstraße
Ernst Käsemann – Paulinische Pe0rspektiven
Helmut Krausser – Eros
Helmut Krausser – Melodien
Helmut Krausser – Thanatos
Helmut Krausser – UC: Ultrachronos
Alfred Kuen – Gemeinde nach Gottes Bauplan
Milan Kundera – Die Identität
Larry Libb und Wayne McLoughlin – Mal mir ein Bild vom Himmel
Siegfried Lenz – Schweigeminute
C.S. Lewis – Till We Have Faces: A Myth Retold
Astrid Lindgren – Die Brüder Löwenherz
William MacDonald – Licht für den Tag: Tägliche Andachten
Scot McKnight – The Blue Parakeet: ReThinking how You Read the Bible
Jürgen Moltmann (Hg.) – Wie ich mich geändert habe
Alan Moore und Dave Gibbons – Watchmen
Mutter Teresa – Komm, sei mein Licht
Friedrich Nietzsche – Der Antichrist: Fluch auf das Christentum
Blaise Pascal – Gedanken
Pirke Avot: Sprüche der Väter
Adrian Plass – Tagebuch eines frommen Chaoten
Fritz Reuter – Das Leben auf dem Lande
Joseph Roth – Hiob: Roman eines einfachen Mannes
James Sallis – Deine Augen hat der Tod
Roberto Saviano – Gomorrha: Reise in das Reich der Camorra
Frank Schaeffer – Crazy for God: How I Grew Up as One of the Elect, Helped Found the Religious Right, and Lived to Take All (or Almost All) of It Back
Harald Schmidt – Sex ist dem Jakobsweg sein Genitiv: Eine Vermessung
David Sedaris – When You Are Engulfed in Flames
Eugène Sue – Die Geheimnisse von Paris
Henry David Thoreau – Walden and Other Writings
J. R. R. Tolkien – The Children of Húrin
J.R. R. Tolkien – Tales from the Perilous Realm
J. R. R. Tolkien – The History of Middle-Earth Volume 1: The Book of Lost Tales Part 1
J. R. R. Tolkien – The History of Middle-Earth Volume 2: The Book of Lost Tales Part 2
J. R. R. Tolkien – The History of Middle-Earth Volume 3: The Lays of Beleriand
J. R. R. Tolkien – The History of Middle-Earth Volume 4: The Shaping of Middle-Earth
J. R. R. Tolkien – The History of Middle-Earth Volume 5: The Lost Road and Other Writings
J. R. R. Tolkien – The History of Middle-Earth Volume 6: The Return of the Shadow
J. R. R. Tolkien – The History of Middle-Earth Volume 7: The Treason of Isengard
J. R. R. Tolkien – The History of Middle-Earth Volume 8: The War of the Ring
J. R. R. Tolkien – The History of Middle-Earth Volume 9: Sauron Defeated
J. R. R. Tolkien – The History of Middle-Earth Volume 10: Morgoth’s Ring
J. R. R. Tolkien – The History of Middle-Earth Volume 11: The War of the Jewels
J. R. R. Tolkien – The History of Middle-Earth Volume 12: The People’s of Middle-Earth
J. R. R. Tolkien – The Hobbit or There and Back Again
J. R. R. Tolkien – The Lord of the Rings: The Fellowship of the Ring
J. R. R. Tolkien – The Lord of the Rings: The Two Towers
J. R. R. Tolkien – The Lord of the Rings: The Return of the King
J. R. R. Tolkien – The Silmarillion
J. R. R. Tolkien – Unfinished Tales of Numenor and Middle-Earth
J. R. R. Tolkien u.a. – The Hobbit (Graphic Novel)
Fred Uhlman – Der wiedergefundene Freund
Fritz Viering (Hg.) – Zur Bedeutung des Todes Jesu: Exegetische Beiträge
Bernhard und Hans-Jochen Vogel – Deutschland aus der Vogelperspektive: Eine kleine Geschichte der Bundesrepublik
Arne Völkel – Ausgebrannt für Jesus? Was Christen auslaugt – und was sie aufbaut
Ken Wilber – Integrale Spiritualität: Spirituelle Intelligenz rettet die Welt
Tom Wright – Justification: God’s Plan and Paul’s Vision
William P. Young – The Shack

Eine gute Mischung, scheint mir. Zu manchen der Bücher werde ich wohl bei Belegenheit noch etwas posten. Einige kurze allgemeine Gedanken: Beim Rückblick auf die in 2008 gelesenen Bücher hatte ich mir noch vorgenommen, 2009 mehr Lyrik und mehr Romane zu lesen. Ersteres hat nicht geklappt, letzteres jedoch durchaus. Dazu bin ich dem Rat zweier werbender Gefährten gefolgt – Peter schwärmte häufig von Nick Hornby, Toby von Helmut Krausser. Diesen beiden habe ich mich zugewandt und es genossen. Manche Kinderbuchklassiker habe ich neu oder wieder entdeckt und durch Watchmen den Zugang zum Genre der Graphic Novels gefunden. Sehr schöne Sache und ein neues Hobby. Ansonsten bleiben noch zwei Dinge besonders zu erwähnen:

Theshack
William Paul Youngs Bestseller The Shack fand ich toll. Ein Buch, das mit dem Herzen, nicht mit dem Verstand gelesen werden sollte (sorry, dass ich hieraus Gegensätze mache 😉 aber in diesem Fall evtl. angebracht). Ein Roman ist ein Roman ist ein Roman. Mir hat er viel vom Wesen Gottes vermittelt – und das vielleicht gar nicht so sehr in den „theologischen“ Passagen. Vielmehr war es so, dass ich mich während des Lesens Gott nahe fühlte und mein Herz weich und warm wurde – huch, welch subjektiv emotionaler Gefühlsdusel. Nichtsdestotrotz kommuniziert Young auch überzeugend biblisch-theologische Wahrheiten, auf die einzugehen den Rahmen dieses Posts sprengen würde.

Tolkien
Zum Schluß eine Bemerkung zu der Person, die meine Leseliste dominiert: 21mal John Ronald Reuel Tolkien. 15 und 17 Jahre alt war ich, als ich die Herr-der-Ringe-Trilogie die ersten beiden Male gelesen hatte. Lange währte das Warten und die Vorfreude auf Kinofilme, die ich mir seit Jahren in der ersten Januar-Woche am Stück ansehe. Tolkiens Bilder sind tief in meine Vorstellungswelt und meinen Wortschatz eingegangen und haben mich immens inspiriert, so dass es eigentlich nur eine Frage der Zeit war, bis ich mich seiner Welt und seinem Gesamtwerk intensiv widmen würde. Dieser Prozess hat nun im vergangenen Jahr begonnen und wird sich mit Sicherheit noch eine Weile hinziehen.

Abgelegt unter Aus dem Leben, Bücher | 8 Kommentare »